Ausweichmanöver mit schlimmen Folgen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Freilassing: Schwerer Unfall auf der B304

Freilassing - Auf der Salzburger Straße (B304) hat sich am Mittag ein Verkehrsunfall ereignet. Vier Personen wurden zum Teil schwer verletzt.

Wie die Polizei jetzt mitteilte, wurde der Unfall von einer Frau aus Fridolfing ausgelöst. Die 44-Jährige kam um kurz vor 13 Uhr mit ihrem Dacia Duster von der B20 und war offensichtlich von der neuen Verkehrsführung irritiert. Gewohnheitsmäßig fuhr sie nach Freilassing ab, bemerkte dann an der Einmündung zur B304, dass sie falsch war und bog verbotswidrig nach links in Richtung Salzburg ab.

Die Fridolfingerin querte die zwei Fahrstreifen in Fahrtrichtung Freilassing und kam dann auf die Fahrspur in Richtung Salzburg. Dort kam aber ein 30-Jähriger aus Freilassing mit seinem Alfa Romeo. Der Freilassinger musste dem Dacia ausweichen und verlor dabei die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er kam auf die Gegenfahrbahn und prallte dort zunächst in einen entgegenkommenden Ford Focus und anschließend in einen BMW. Während des Unfalls überschlug sich der Alfa Romeo, er kam auf dem Dach zum Liegen.

Schwerer Unfall auf der B304

Der Alfa-Fahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Er wurde mit schweren Verletzungen ins Bad Reichenhaller Krankenhaus gebracht. Auch der 27-jährige Focus-Fahrer aus Bergen wurde schwer verletzt und nach Bad Reichenhall gebracht. Die Unfallverursacherin blieb unverletzt, erlitt aber wie eine Augenzeugin einen Schock. Beide wurden ins Freilassinger Krankenhaus gebracht.

Die B304 war für zwei Stunden komplett gesperrt. Es kam zu starken Verkehrsbehinderungen.

Martin Vodermair

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser