Auf dem Friedhof: Besoffener will Baum umsägen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Brannenburg - Was hat ihn denn dazu getrieben? Auf dem Friedhof fanden die Beamten einen sturzbetrunkenen 22-Jährigen am Boden liegen, der zuvor wohl einen Baum umsägen wollte.

Durch Anwohner wurde der Polizeiinspektion Brannenburg am Freitag, den 26. Dezember gegen 03.00 Uhr, mitgeteilt, dass auf dem Friedhof Geräusche zu hören waren.

Als die Beamten vor Ort den Friedhof absuchten, stellten sie einen am Boden liegenden 22-jährigen Mann aus dem südlichen Landkreis Rosenheim fest. Da dieser einen stark alkoholisierten Eindruck machte, wurde ein Alkotest durchgeführt, der einen Wert von fast zwei Promille aufzeigte. Erst am nächsten Tag stellte sich bei Tageslicht heraus, dass der junge Mann vermutlich mit einem weiteren Täter versucht hatte, vor dem Friedhof einen Kirschbaum umzusägen.

Der Baum wurde bei diesem Versuch so schwer beschädigt, dass dieser von der Gemeinde endgültig umgeschnitten werden musste. Dadurch entstand ein Schaden im Wert von 500 Euro. Den jungen Mann, der die Tat einräumte, erwartet nun ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Brannenburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser