Führerschein adé: Alko-Fahrten quer durch die Region

Landkreis - Die Polizei und ihre Atemalkoholgeräte hatten am Samstag wieder ordentlich zu tun: Unter anderem schrottete ein junger Freilassinger im Rausch sein komplettes Auto.

Berchtesgadener Land

Am 5. April 2015, gegen 0.30 Uhr, kam es auf der Industriestraße in Freilassing zu einer Verkehrsunfallflucht. Zeugen beobachten einen silbernen Alfa-Romeo, wie dieser ungebremst eine Verkehrsinsel mit mehreren Verkehrszeichen überfuhr. Dabei riss sich der Pkw die Ölwanne ab und es kam zu einer massiven Verschmutzung der Industriestraße. Der Fahrer, ein 19-jähriger Freilassinger, wollte sich zunächst vom Unfallort entfernen und flüchtete mit dem Auto über die Jägerndorferstraße. In der Troppauer Straße blieb sein Auto mit komplett beschädigter Frontpartie und geplatztem Reifen dann mangels Öl liegen. Dort konnte das Auto dann auch durch eine Streife der PI Freilassing festgestellt werden. Der Fahrer kehrte zwischenzeitlich zu Fuß an die Unfallstelle zurück und wollte sein Kennzeichen, welches am Unfallort zurückgeblieben war, einsammeln. Dort wurde er von einem aufmerksamen Zeugen erkannt. Der 19-jährige Fahrzeugführer war deutlich alkoholisiert, ein freiwilliger Test am Alkomaten ergab eine Atemalkoholkonzentration von fast zwei Promille. Der Führerschein des 19-Jährigen wurde noch vor Ort sichergestellt. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohol. Der Schaden am Auto beläuft sich auf mindestens 3000 Euro.

Landkreis Traunstein

Am 4. April gegen 23 Uhr wurde von einer Verkehrsteilnehmerin ein Auto mitgeteilt, der in Schlangenlinien in Traunstein auf der Äußeren Rosenheimer Straße fuhr. Das Fahrzeug konnte an einer Tankstelle kontrolliert werden. Bei dem 31-jährigen Fahrer aus Traunstein konnte Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über zwei Promille. Den Fahrer des Autos erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr mit dem Entzug der Fahrerlaubnis.

Landkreis Mühldorf

Am 4. April gegen 19.30 Uhr teilte eine junge Mühldorferin mit, dass ein Bekannter ihr Kraftfahrzeug unbefugt benutzt und mit diesem in Mühldorf am Inn unterwegs ist. Eine Streife der Polizeiinspektion Mühldorf konnte den Fahrer des Autos an seiner Wohnadresse antreffen und einer Kontrolle unterziehen. Da der Mann deutlich alkoholisiert war wurde ein gerichtsverwertbarer Alkoholtest durchgeführt, wobei dieser eine Alkoholisierung über dem erlaubten Wert von 0,5 Promille ergab. Zudem wurde festgestellt, dass der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Den Mühldorfer erwarten eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen Alkohol am Steuer, sowie eine Strafanzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und unbefugtem Gebrauch eines Kraftwagens.

Pressemitteilungen Polizeiinspektionen Freilassing, Mühldorf, Traunstein

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser