Fünfjähriger verbrüht sich mit Teekanne

Reisbach- Nur kurz ließ eine Mutter ihren Sohn aus den Augen. Da zog der Fünfjährige eine heiße Teekanne vom Herd und verbrühte sich so schwer, dass er mit dem Hubschrauber ins Klinikum gebracht werden musste.

Ein fünfjähriger Bub hat sich in Reisbach (Landkreis Dingolfing-Landau) mit heißem Wasser verbrüht. Wie die Polizei in Dingolfing am Donnerstagvormittag mitteilte, hatte die 43 Jahre alte Mutter am Vortag eine Teekanne zum Erhitzen auf die Herdplatte gestellt. Als sie die Küche für einen Augenblick verließ, zog ihr Sohn die Kanne vom Herd und übergoss sich dabei mit dem heißen Wasser.

 Der Bub verbrühte sich dabei, erlitt jedoch keine lebensgefährlichen Verletzungen, er wurde mit einem Hubschrauber in ein Kinderkrankenhaus gebracht.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser