Im Taxi heim - dann vom Auto überfahren

Teisnach - Tragisches Ende eines Volksfestbesuchs: Bei einem Verkehrsunfall nahe Teisnach im Landkreis Regen ist am Montagabend ein 49-jähriger Mann von einem Auto erfasst worden.

Er starb noch an der Unfallstelle. Kurz zuvor hatte Sepp K. (49) noch auf dem Pichelsteinerfest in Regen gefeiert.

Sepp K. hatte den Abend gut gelaunt mit Freunden auf dem größten Volksfest im Bayerischen Wald verbracht. Es war die Nacht der Gondelfahrten. Unter dem Motto „1001 Nacht“ fuhren zwölf Gondeln in einer spektakulären Show auf dem Regen hinunter.

Sepp K. entschied sich, frühzeitig heimzufahren. Er rief sich ein Taxi. Das brachte ihn die acht Kilometer nach Hause, nach Busmannsried in der Gemeinde Teisnach. Er ließ sich aber nicht direkt vor die Tür fahren, Sepp wollte wohl noch ein paar Meter gehen. Der 49-Jährige stieg aus und lief über die Straße. Dabei übersah er ein Auto. Der Wagen erfasste den Maurer frontal. Sepp K. starb noch am Unfallort. Die Autofahrerin erlitt einen Schock.

tz

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser