„Bussi-Bauschutt“: Vergleich möglich

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Stephanskirchen - Der Konflikt um den ungereinigten Bauschutt der Firma von Georg „Bussi-Schorschi“ Weiß wird vielleicht vor dem Prozesstermin im Mai beigelegt.

Ein runder Tisch in Stephanskirchen sollte am Freitag klären, was mit dem ungereinigten Bauschutt im Naturschutzgebiet passieren soll (wir berichteten). Bei dem runden Tisch besprachen sich Bürgermeister Rainer Auer, Waldbesitzer Leopold Lukas mit seinem Anwalt und Vertreter der Unteren Naturschutzbehörde und des Forstamtes. Nicht eingeladen war Georg Weiß oder sein Anwalt Rolf Asmus. „Das ist eigentlich kein runder Tisch, wenn nicht alle Parteien dabei sind“, meint der Anwalt der Georg Weiss GmbH gegenüber rosenheim24.

Dennoch scheint sich eine außergerichtliche Einigung abzuzeichnen: Laut Bürgermeister Auer soll Waldbesitzer Leopold Lukas unter gewissen Auflagen zugestimmt haben, dass die Firma von Bussi-Schorschi den Schaden beseitigt. „Es war ein konstruktives Gespräch“, erklärt Bürgermeister Rainer Auer gegenüber rosenheim24. „Es liegt natürlich im Interesse der Gemeinde, dass der Unrat bald und sachgerecht entsorgt wird.“

Um diesen Schutt dreht sich der Konflikt:

Macht dieser Bauschutt Bussi-Schorschi Ärger?

Lesen Sie auch:

Bussi-Schorschi bald ein Fall für Kadi

Bussi-Schorschi: Jetzt soll der Landtag helfen

Fotos: Evenstadl oder Lagerhalle?

Bussi-Schorschi hat Kult-Potential

Bussi-Schorschi bei Radio Galaxy

Die mögliche Einigung hängt an zwei Bedingungen: Ein Sachverständiger des Landratsamtes soll die Arbeiten begleiten und Waldbesitzer Lukas erwartet Schadenersatz. Bei der ersten Bedingung sieht Anwalt Asmus keine Probleme, beim Schadensersatz wird die Höhe eine Rolle spielen: „Wenn die genauen Zahlen vorliegen, werde ich sie mit meinem Mandanten besprechen“, so Rechtsanwalt Asmus. Sollten sich Waldbesitzer und Baufirma einigen, wird der Zivilrechtsprozess mit einem Vergleich enden. Ansonsten startet der Prozess am 22. Mai am Landgericht Traunstein.

 red/cs

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser