Zu laut

Gericht entscheidet: Glocken müssen leiser schlagen

Obernburg am Main - Jetzt können die Anwohner ruhig schlafen: Der Glockenturm im Oberen Tor in Obernburg am Main (Landkreis Miltenberg) muss nachts leiser schlagen.

Die beiden Kläger waren gegen die Stadt vors Gericht gezogen, weil sie sich vom nächtlichen Glockenschlag gestört fühlten. Das Landgericht Aschaffenburg hat nun der Klage der Nachbarn stattgegeben.

Der gemessene Spitzenwert des Stundenschlags wurde durch das Gericht als „wesentliche Beeinträchtigung“ eingestuft. Künftig muss die Turmuhr deshalb in der Nacht zwischen 22.00 Uhr und 6.00 Uhr schweigen oder zumindest auf maximal 65 Dezibel gedämpft werden. Die Zeitansage habe in diesem Zeitraum für die Bevölkerung keinen Nutzen, teilte das Gericht am Donnerstag mit. Das Schlagwerk der Uhr stammt aus dem Jahr 1523 und kann nicht elektronisch gesteuert werden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser