Gewalt eskaliert: Zwei Opfer wurden "gestiefelt"!

Traunreut - Drei unglaubliche Auseinandersetzungen haben sich am Wochenende in Traunreut abgespielt. In zwei Fällen wurde dem Opfer mit Füßen ins Gesicht getreten - ein Opfer ist schwer verletzt!

Der erste erschreckende Fall:

Zu einer Schlägerei mit sieben Beteiligten kam es am frühen Samstagmorgen vor einer Diskothek in der Werner-von-Siemens-Straße in Traunreut. Zunächst gab es gegen 4 Uhr in dem Lokal eine körperliche Auseinandersetzung zwischen einem 21-jährigen Reichenhaller und einem 18-jährigen Diskogast. Die beiden bekamen daraufhin vom Sicherheitsdienst Hausverbot. Die Rauferei setzte sich schließlich draußen fort.

Im weiteren Verlauf griffen noch weitere Freunde der Beteiligten in die Streitigkeiten ein. Das ganze gipfelte darin, dass ein am Boden liegender 21-Jähriger von den Umstehenden „gestiefelt“ wurde. Der Reichenhaller trat ihm sogar mehrere Male mit voller Wucht mit dem Fuß in das Gesicht, so dass der Geschädigte eine Schädelprellung und einen Unterkieferbruch erlitt. Er wurde vom BRK ins Trostberger Krankenhaus eingeliefert.

Die Beteiligten flüchteten vor dem Eintreffen der Polizei. Inzwischen ist es gelungen alle Beteiligten zu ermitteln. Der 21-jährige Haupttäter zog es vor, gleich unterzutauchen. Nach ihm sucht die Polizei derzeit.

Die Ursache des Streits ist bislang unbekannt. Alle Beteiligten stammen aus den Landkreisen Traunstein und Berchtesgadener Land.

Der zweite unglaubliche Fall:

Zu einer Körperverletzung und einer anschließenden Sachbeschädigung kam es am Samstag gegen 19 Uhr in der Salzburger Straße. Dort wurde ein 13-jähriger Schüler grundlos von einem 19-jährigen Traunreuter zu Boden gedrückt und festgehalten, während ein 17-jähriger Beteiligter das Fahrrad des Geschädigten kaputt machte. Er ließ die Luft aus den Reifen, zerkratzte den Rahmen und warf den Fahrradsattel auf ein angrenzendes Hausdach.

Der dritte erschreckende Fall:

Ein 28-jähriger Traunreuter wurde am Sonntagmorgen von einem Bekannten und dessen Freundin geschlagen. Der Geschädigte hatte gegen 5 Uhr mit seinem 27-jährigen Bekannten einen Streit auf dem Parkplatz der Traunpassage.

Nach einem Faustschlag ins Gesicht ging der 28-Jährige zu Boden. Der Täter trat daraufhin mit den Füßen auf den Kopf des Verletzten und auch die Freundin des Täters trat mit den Füßen zu und schlug noch mit der Handtasche auf den jungen Mann ein.

Nachdem das Pärchen von ihm abließ, begab sich der 28-Jährige selbstständig zur Traunreuter Polizei zur Anzeigeerstattung. Aufgrund seiner Kopfverletzungen musste er anschließend zur Behandlung ins Trostberger Krankenhaus gebracht werden. Das Täterpärchen wird wegen gefährlicher Körperverletzung angezeigt.

Pressemitteilungen Polizeistation Traunreut

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © re

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser