Glanz und Blüte während der Gründerzeit

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Während der Gründerzeit erfuhr Rosenheim einen unglaublichen Aufschwung. Bei einer Stadtführung am Samstag, 20. August, können sie dieses historische Flair selbst erleben.

Nach der Stadterhebung und während der Gründerzeit erlebte Rosenheim einen unglaublichen Aufschwung. Als Bäder- und Kurstadt hatte sich Rosenheim mit seinen Badeanstalten, vor allem mit dem „Kaiserbad“ einen Namen gemacht. Obwohl die Badetradition schon am Abflauen war, gelangte sie Ende des 19. Jahrhunderts mit dem Bau des Hotels Deutscher Kaiser und dem angrenzenden Bismarckbad zu einem letzten Höhepunkt. Anfang des 20. Jahrhunderts ging diese Tradition zu Ende, da Rosenheim eine andere Entwicklung nahm.

Ende des 19. Jahrhunderts/Anfang des 20. Jahrhunderts wurden in Rosenheim prachtvolle Villen erbaut, teilweise im Auftrag von Privatleuten, teilweise wurden sie auch ohne Auftraggeber von Baumeistern errichtet und dann zum Verkauf angeboten. Einige dieser Villen entsprachen dem damals in Rosenheim populären Heimatstil, aber es gab auch Villen im reinen Jugendstil und anderen Stilrichtungen.

Der Spaziergang führt zu einigen dieser Villen und endet im Städtischen Museum mit dem Besuch der Badeabteilung.

Treffpunkt für die Führung ist um 14 Uhr am Kultur+Kongress Zentrum.

Sichern Sie sich jetzt Ihre Teilnahme! Karten im Vorverkauf erhalten Sie in der Touristinfo im KU’KO. Die Plätze sind auf 30 Personen limitiert. Weitere Informationen erhalten Sie auch telefonisch unter: 08031 / 365-9061.

Pressemitteilung Veranstaltungs + Kongress GmbH Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Förg

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser