Chiemsee: Doch kein Öl in der Hirschauer Bucht?

+
Einsatz in der Hirschauer Bucht.
  • schließen

Grabenstätt - In der Hirschauer Bucht soll von einem Hubschrauber aus ein Ölteppich entdeckt worden sein. Ob es sich um Öl handelt, kann noch nicht sicher gesagt werden:

Wurde in der Hirschauer Bucht in der Gemeinde Grabenstätt wirklich Öl gefunden? Darüber ist sich das zuständige Landratsamt in Traunstein noch nicht ganz sicher. Wie berichtet, hatte am Sonntag, 04. August, ein Polizeihubschrauber bei einem Einsatz einen vermeintlichen Ölteppich in der Hirschauer Bucht entdeckt. Die Feuerwehren Chieming und Übersee legten daraufhin Ölsperren aus.

Diese bleiben auch derzeit noch bestehen, ist sich das Landratsamt Traunstein doch noch nicht sicher, ob es sich wirklich um Öl handelt. Wie der Pressesprecher Roman Schneider erklärt, hätten sich am Montag, 5. August, Vertreter der Feuerwehr und ein Mitarbeiter des Wasserwirtschaftsamtes Traunstein "die Sache" angeschaut. Diese teilten daraufhin mit, dass vor Ort nichts von Öl zu sehen und zu riechen sei.  

Proben sollen Ergebnisse liefern:

Um ganz sicherzugehen, seien von der Feuerwehr Wasserproben genommen worden, die nun das Wasserwirtschaftsamt analysiere. Erst wenn es Ergebnisse gebe, könne über weitere Vorgehensweisen entschieden werden, so Schneider weiter.

Schon einmal habe es im vergangenen Jahr an einer anderen Stelle im Chiemsee einen mysteriösen Ölfilm gegeben. Hier habe sich herausgestellt, dass es sich um rein biologische Substanzen handle, erklärt Schneider abschließend.

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser