Nachdem die Mutter seine Rosen ablehnte

Grafing: Rosenverkäufer tritt gegen Kinderwagen

Grafing - Ein Rosenverkäufer sprach am Donnerstag ein junge Mutter an. Sie lehnte sein Angebot ab, ihm eine Rose abzukaufen, woraufhin der Mann gegen ihren Kinderwagen trat, in dem ein Kleinkind lag.

Am Donnerstag, gegen 13.20 Uhr, wurde eine 19-jährige Mutter mit ihrem Kinderwagen am S-Bahnhof Grafing Stadt durch einen Rosenverkäufer angesprochen. Nachdem sie kein Interesse hatte dem Verkäufer eine Rose abzukaufen, trat dieser gegen den Kinderwagen der jungen Frau. 

Das in dem Kinderwagen befindliche Kleinkind blieb durch den Tritt glücklicherweise unverletzt, jedoch entstand ein Sachschaden an der Halterung sowie dem Reifen des Kinderwagens.

Der Täter flüchtete anschließend mit der S-Bahn in Richtung Ebersberg. Eine sofort eingeleitete Fahndung durch Beamte der Polizeiinspektion Ebersberg verlief ergebnislos.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

  • männlich 
  • etwa 50 Jahre alt
  • südländisches Erscheinungsbild
  • schwarz-blaue Jogginghose 
  • dunkler Kapuzenanorak 

Der Täter soll eine Einkaufstasche mit Rosen bei sich getragen haben. Hinweise an die Polizeiinspektion Ebersberg unter Tel. 08092/ 8268-0.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser