Nach Traunstein, Töging und Traunreut 

Steht nun auch der Fasching in Grassau auf der Kippe?

Grassau - Nach Traunstein, Töging und Traunreut kriselt nun auch in Grassau der Fasching 2017. Angeblich soll der Rosenmontagsball ausfallen.

Nach einer Krisensitzung hat sich der Veranstalter vom Frauen- und Mütterverein entschlossen, das Spektakel abzusagen, berichtet die Bayernwelle. Auf der Kippe steht die Faschingshochzeit. Grund: Die Sicherheitsauflagen der Marktgemeinde übersteigen die finanziellen Möglichkeiten des Vereins.

So ist zum ersten Mal für die Veranstaltung professionelles Sicherheitspersonal gefordert.Das kostet mindestens 1.000 Euro zusätzlich. Möglicherweise will man dafür Sponsoren suchen. Abgesagt ist auf alle Fälle der Rosenmontagsball. Seit Jahren zahlen die Veranstalter drauf, war zu erfahren.

Damit gibt es in der Marktgemeinde laut dem Verein keinen Faschingsball mehr. Zuvor ist im Landkreis Traunstein bereits der Faschingszug in Traunreut auf der Kippe gestanden. Der in Traunstein ist bereits abgesagt worden. Auch in Töging wurde der Faschingsumzug abgesagt. 

Eindrücke vom Grassauer Rosenmontagsball 2015

Rosenmontagsball in Grassau

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser