Am Samstagabend in Schönau bei Tuntenhausen

Großeinsatz der Polizei: Was die Hells Angels damit zu tun haben

  • schließen

Tuntenhausen - Große Aufregung gab es am Samstagabend rund um Schönau (Gemeinde Tuntenhausen). Dort war die Polizei mit einem Großaufgebot im Einsatz. Was steckt dahinter?

UPDATE, Sonntag, 12.45 Uhr - Pressemeldung Polizei

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Knapp 150 Polizeibeamte des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd und weiterer Polizeieinheiten waren am Samstag, 20. Juli, im Tuntenhausener Ortsteil Schönau im Einsatz und führten Kontrollen durch. Anlass war die Eröffnung eines Clubheims des "Hells Angels Motorcycle Club" in der kleinen Gemeinde. Rund 160 Personen, die mit knapp 80 Fahrzeugen anreisten, wurden von Polizeibeamten in Schönau am Samstagnachmittag und -abend an mehreren eingerichteten Kontrollstellen kontrolliert. 

Bei allen kontrollierten Personen handelte es sich um Gäste, die anlässlich der Eröffnungsfeier eines neuen Clubheims der „Hells Angels“ in den kleinen Ort gekommen waren. Überwiegend waren die Personen der Rockerszene zuzuordnen, einige davon sind in der Vergangenheit bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten. 

Fast 150 Polizisten des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd, des Polizeipräsidiums München und Einheiten der Bereitschaftspolizei richteten ab dem Nachmittag an den Zufahrtsstraßen Kontrollstellen ein, führten bis tief in die Nacht hinein Personen- und Fahrzeugkontrollen durch und zeigten eine starke Präsenz. Während die nicht-öffentliche Eröffnungsfeier des Clubheims ohne Zwischenfälle verlief, mussten bei den angesprochenen Vorkontrollen doch einige Verstöße registriert werden. So kam es zu einer Anzeige wegen des Mitführens eines verbotenen Messers, zur Sicherstellung eines Führerscheines wegen Ausschreibung, zu einer Anzeige nach dem Aufenthaltsgesetz und einem strafbaren Vergehen, weil eine "Kutte" mit verbotenen Abzeichen getragen worden war. Überdies wurde ein Mann in Gewahrsam genommen und angezeigt, der bei seiner Kontrolle Widerstand geleistet hatte.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Die Erstmeldung:

Am Samstag, den 20. Juli, schrieben viele Leser der Redaktion von mangfall24.de, weshalb es in Schönau bei Tuntenhausen ein Großaufgebot der Polizei gebe.

Auf Anfrage der Redaktion erklärte Stefan Sonntag vom Polizeipräsidium Oberbayern Süd, dass sich derzeit 150 Polizisten in Schönau befinden. Dort werde am Samstag ein Rocker-Club eröffnet und die Polizei führe sogenannte Vor-Kontrollen an den zahlreichen Gästen durch. Da sehr viele Gäste zur Eröffnung erwartet werden, sei auch das Aufgebot der Einsatzkräfte dementsprechend groß.

ics

Quelle: mangfall24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Montage)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT