Großeinsatz in Asylheim in Engelsberg

Ging Senegalese mit Küchenmesser auf Afghanen los?

Engelsberg - Wie erst jetzt gemeldet wurde, kam es bereits am Mittwoch, 13. Juli, gegen 20.45 Uhr in einer Asylbewerberunterkunft in Engelsberg zu einem Großeinsatz der Polizei. Bewohner der Unterkunft teilten eine Messerstecherei mit mindestens einer verletzten Person mit. 

Ein senegalischer Asylbewerber geriet mit drei afghanischen Asylbewerber wegen eines Fernsehkabels in Streit. In dessen Verlauf soll der Senegalese nach Aussage der Afghanen ein etwa 30 Zentimeter großes Küchenmesser genommen haben und auf die Afghanen losgegangen sein. Der Senegalese gab wiederum an, dass die Afghanen in grundlos angriffen und er sich zur Wehr setzte. 

Glücklicherweise endete der Streit relativ glimpflich. Einem afghanischen Asylbewerber wurde ein Zahn ausgeschlagen. Der Senegalese erlitt eine Beule am Hinterkopf. Er wurde vom Rettungsdienst zur weiteren Behandlung in die Kreisklinik Trostberg gebracht. An dem Einsatz waren sechs Streifbesatzungen und ein Hundeführer beteiligt.

Pressemeldung Polizei Trostberg

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser