Unfall auf Staatsstraße 2080

Beim Überholen frontal mit Gegenverkehr kollidiert

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
  • schließen

Großkarolinenfeld - Ein schwerer Unfall hat sich am Vormittag auf der Staatsstraße 2080 zwischen Tattenhausen und Deutelhausen ereignet. Jetzt gibt es erste Hinweise auf den Hergang:

UPDATE, 13.20 Uhr, Polizeimeldung:

Zu einem schweren Verkehrsunfall mit Personenschaden kam es am Mittwoch, den 30. September, gegen 8.35 Uhr auf der Staatsstraße 2080 zwischen Tattenhausen und Deutelhausen im Gemeindebereich von Großkarolinenfeld. Ersten Zeugenangaben zu Folge überholte ein 32-Jähriger aus Kirchberg mit seinem VW-Caddy in einer langgezogenen Kurve gleich mehrere, hintereinander fahrende Fahrzeuge.

Ein 58-jährirger Polo-Fahrer aus Ebersberg befuhr die Staatsstraße 2080 zu diesem Zeitpunkt in entgegengesetzter Richtung und kollidierte frontal mit dem Überholfahrzeug. Durch den starken Aufprall überschlug sich der Polo und blieb auf dem Dach liegen. Der VW Caddy kam auf der Beifahrerseite zum Liegen.

Beide Insassen wurden bei dem Unfall eingeklemmt und mussten durch die eingesetzten Feuerwehren aus den Fahrzeugen befreit werden. Beide Fahrzeuglenker wurden bei dem heftigen Zusammenstoß schwer verletzt. Aufgrund der schweren Verletzungen des Ebersbergers musste dieser mit dem Rettungshubschrauber abtransportiert werden.

Zur Klärung des Unfallhergangs wurde durch die Staatsanwaltschaft Traunstein ein unfallanalytisches und technisches Gutachten angeordnet. Die Staatsstraße 2080 musste für mehrere Stunden komplett gesperrt werden. Vor Ort waren die Feuerwehren aus Tattenhausen, Großkarolinenfeld, Ostermünchen und Westerndorf St. Peter sowie der Führungsstab der Feuerwehr.

Die Erstmeldung:

Auf der Staatsstraße 2080 hat sich am Vormittag gegen 8.45 Uhr ein schwerer Unfall ereignet. Bei dem Crash auf Höhe von Jarezöd (Gemeinde Großkarolinenfeld) stießen ersten Erkenntnissen zufolge zwei Fahrzeuge im Begegnungsverkehr aus noch ungeklärter Ursache heftig zusammen.

Schwerer Unfall bei Jarezöd

Dabei wurden zwei Menschen in den beteiligten Autos eingeklemmt. Eine Person soll schwerst, eine weitere schwer verletzt worden sein. Die Verletzten wurden mit zwei Hubschraubern in Krankenhäuser geflogen. Zahlreiche Kräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei waren im Einsatz. Es kommt in diesem Bereich noch so lange zu Verkehrsbehinderungen, bis die beiden Autos abgeschleppt sind.

mw

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser