Hilfe nur für Igelbabys

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Ein nasser und kalter Herbst wird für viele Igel wieder zum Überlebenskampf. Jetzt laufen in der „Hasienda“ des Tierschutzvereins Rosenheim in Kolbermoor die Telefone heiß.

Viele Leute finden kleine Igelbabys ohne Mutter und wissen nicht, wie sie sich verhalten sollen. Eine Futterstelle im Garten hilft nur den erwachsenen Igeln.

Babys können aufgrund ihres niedrigen Körpergewichtes bei der herrschenden Kälte nicht fressen. Die Igelbabys verhungern oder sterben an Kreislaufversagen.

Wer also ein verwaistes Igelbaby findet – Tiere mit mehr als 500 Gramm, etwa so groß wie eine Pampelmuse, sollten nicht mit nach Hause genommen werden –¨, sollte das Tier sofort in die warme Wohnung nehmen.

Was man noch beachten sollte, lesen Sie morgen im Oberbayerischen Volksblatt.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser