Hilfe zur Selbsthilfe leisten

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Seit einem Vierteljahrhundert gibt es die Weltläden in Rosenheim und Brannenburg. Jetzt wurde der 25. Geburtstag mit den Kunden gefeiert.

Als Geschenk gab es kleine Schokoladentafeln aus „fairem Handel“. Die Idee für die Weltläden entstand 1984. Damals verkauften engagierte Bürger sonntags nach der Kirche auf einem Tisch Produkte aus fairen Handel. Um Spendengelder sammeln zu können, wurde 1985 der Verein „Partnerschaftliche Zusammenarbeit mit der Dritten Welt“ gegründet.

Die durch den Verkauf in den Läden erzielten Überschüsse flössen in ausgewählte Projekte in den Partnerländern. So werde zum Beispiel der Bau von Schulen oder die Verbesserung der Trinkwasserversorgung unterstützt, immer unter dem Motto: „Hilfe zur Selbsthilfe“.

Lesen Sie morgen mehr im Oberbayerischen Volksblatt

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © PA

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser