Hitze! Hund stirbt im Auto

+
Der Tourist ließ seinen Hund im Auto zurück (Symbolfoto)

Königssee - Ein Urlauber hat am Samstag am Parkplatz am Königssee seinen Hund im Auto gelassen. Wenig später war das Tier tot.

Während sich der 57-Jährige an der frischen Brise am Königssee erfrischte, litt sein Hund im schwarzen Auto in der prallen Sonne. Auch die geöffneten Fenster brachten dem Tier keine Linderung. Polizei und andere Urlaubsgäste versuchten, dem Tier mit frischem Wasser zu helfen. Der Hundehalter wurde wenig später telefonisch erreicht - er versicherte, gleich zum Auto zu kommen. Als der Mann endlich nach einer Stunde zurückkehrte, war sein Hund verendet. Ihn erwartet nun eine Anzeige.

tz

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser