Hitzeentwicklung führt zu Stromausfall

+

Rosenheim - Aufgrund eines defekten Schalters in einem Trafoschaltfeld (Mittelspannungsanlage) der Station Innstraße 66 kam es am Sonntag gegen 17.20 Uhr zu einem Stromausfall.

Durch die starke Hitzeentwicklung wurden auch die Mittelspannungskabel beschädigt. Das komplette Trafoschaltfeld wird derzeit ausgetauscht.

Vom Stromausfall betroffen waren Teile der Bereiche der Innstraße stadtauswärts, zwischen Mangfall und Inn inkl. Nebenstraßen sowie die Innlände bis in die Kastenau. Bereits um 17.45 Uhr wurden die ersten Kunden an das Niederspannungsnetz angeschlossen. Gegen 19.45 Uhr konnten die letzten betroffenen Kunden wieder mit Strom versorgt werden.

Mit dem Stromausfall war auch eine Schnellabschaltung im Heizkraftwerk verbunden. Durch den Ausfall kam es zu einer Dampfentwicklung und lautem Geräusch. Ein besorgter Bürger hat daraufhin die Feuerwehr informiert, die mit Polizei und Rettungsdienst dann vor Ort zur Stelle war. Die Bereitschaft der Stadtwerke Rosenheim konnte den Sachverhalt aufklären und Entwarnung geben.

Pressemitteilung der Stadtwerke Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser