Drei Personen erleiden Rauchgasvergiftung

Verpuffung in Hackschnitzelheizung in Höslwang

Beim Anfeuern der Hackschnitzelheizung im Keller eines landwirtschaftlichen Anwesens in Höslwang/Gachensolden kam es zu einer Verpuffung
+
Beim Anfeuern der Hackschnitzelheizung im Keller eines landwirtschaftlichen Anwesens in Höslwang/Gachensolden kam es zu einer Verpuffung

Höslwang - Zu einem Einsatz sind Feuerwehren, Rettungskräfte und Polizei am Sonntagnachmittag in den Höslwanger Ortsteil Gachensolden ausgerückt. 

Update, Montag 5.25 Uhr: Pressemeldung der Polizei

Beim Anfeuern der Hackschnitzelheizung im Keller eines landwirtschaftlichen Anwesens in Höslwang/Gachensolden kam es zu einer Verpuffung, in deren weiteren Verlauf zunächst die Isolierung des - neben dem Heizkessel befindlichen - Wasserspeichers mit deutlicher Rauchentwicklung kam. 


Durch den Brand wurde die Heizanlage zerstört. Durch Ruß und Löschwasser entstand geringer Gebäudeschaden. Drei der im Anwesen befindlichen Personen (78, 43 und 39 Jahre alt) erlitten eine leichte Rauchgasvergiftung. Darunter auch der Brandleider, der, nachdem er bei der Verpuffung und dem anschließenden Löschversuch Rauch einatmete, zur Sicherheit im Krankenhaus untersucht wurde. 

Vor Ort waren die Feuerwehren Höslwang, Eggstätt und Bad Endorf mit knapp 60 Mann. Der Brand konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden. Der entstandene Schaden wird auf etwa 20.000 Euro geschätzt.


Pressemeldung Polizeiinspektion Prien

Update, 16.30 Uhr - Bilder von der Einsatzstelle

Die Feuerwehr hat den Kellerbrand in Gachensolden erfolgreich gelöscht. Laut Informationen von vor Ort hat es in einem Heizungskeller gebrannt. Verletzt worden ist niemand. Auch das betroffene Mehrfamilienhaus ist nicht übermäßig in Mitleidenschaft gezogen worden und weiterhin bewohnbar.

Kellerbrand in Gachensolden

 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner

Ausgelöst worden ist ein umfangreicher Alarm, da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sich Personen im Gebäude befinden und das Feuer das Mehrfamilienhaus am Ortsrand komplett zerstört.

Neben der Feuerwehr Höslwang sind auch Kameraden aus Eggstätt sowie Einsatzkräfte des BRK vor Ort gewesen.

Erstmeldung, 14.45 Uhr

Derzeit läuft ein Einsatz wegen eines Kellerbrandes im Höslwanger Ortsteil Gachensolden. Wie die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Oberbayern-Süd mitteilt, sind Feuerwehren, Rettungsdienst und Polizei im Einsatz am Mehrfamilienhaus, in dem es brennt.

Informationen zum Ausmaß des Brandes und möglichen verletzten Personen liegen derzeit nicht vor. Es wird nachberichtet.

ksl

Quelle: rosenheim24.de

Kommentare