Besoffener Tiroler rammt Polizeiwagen

Sauerlach - Das war im wahrsten Sinne des Wortes eine "Schnapsidee", als sich ein Tiroler betrunken hinters Steuer setzte. Auf der A8 rammte er dann ein Polizeifahrzeug.

Zu einem Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person kam es am Sonntag, 7. Dezember, gegen 7.10 Uhr auf der A8 in Fahrtrichtung Salzburg. Ein mit drei jungen Männern besetzter VW Polo aus Österreich fuhr kurz vor der Anschlussstelle Hofoldinger Forst einem mit fünf Bundespolizisten besetzten Mercedes Sprinter auf.

Während das Polizeifahrzeug nach rechts von der Fahrbahn abkam, kollidierte der VW mit der an der Anschlussstelle befindlichen Baustellenabsicherung und kam dort auf der linken Spur zu Liegen.

Der Fahrer des VW Polo, ein 21-jähriger Mann aus Tirol, wurde bei dem Unfall leicht verletzt und musste mit dem Rettungsdienst in eine Münchner Klinik gebracht werden. Da ein Alkotest bei ihm positiv ausfiel, wurde sein Führerschein sichergestellt und eine Blutentnahme veranlasst.

An den beiden Fahrzeugen, die nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten, entstand ein Sachschaden in Höhe von 14.000 Euro. Die Feuerwehr Hofolding und die Autobahnmeisterei Holzkirchen waren für Verkehrssicherungsmaßnahmen und Reinigungsarbeiten an der Unfallstelle für rund eine Stunde im Einsatz.

Pressemeldung APS Holzkirchen

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser