+++ Eilmeldung +++

DNA-Spuren liefern Mann aus

Frau vergewaltigt, gequält, lebendig verscharrt: Täter 30 Jahre später gefasst

Frau vergewaltigt, gequält, lebendig verscharrt: Täter 30 Jahre später gefasst

 Hohes Niveau der Jagdhornbläser

+

Rosenheim -  "Das Bläsertreffen in Rosenheim ist der beste Beweis für das hohe musikalische Niveau und das lebendige Vereinsleben unserer Jagdhornbläser."

Mit diesen Worten lobt der Präsident des Bayerischen Jagdverbands (BJV), Herr Prof.Dr.Vocke, das ausgezeichnete Engagement der Bayerischen Jagdhornbläserinnen und- bläser.

In Rosenheim waren am 4.September 13 Jagdhornbläsergruppen mit über 130 Bläserinnen und Bläsern vertreten, welche auf dem Max-Josefs-Platz und auf der Landesgartenschau ihre musikalischen Stücke einzeln bzw. miteinander vortrugen. Es war herrlich, so viele Jagdhörner zu hören.

Besonderer Dank gebührt Herrn Jürgen Weißmann, zuständiges Mitglied im BJV-Präsidium, Herrn Werner Zwingmann und Herrn Jakob Hündl , 1.und 2.Vorsitzender der ausrichtenden Jägervereinigung Rosenheim e.V., sowie den Dirigenten des Bläserkonzertes, Frau Anita Weimann, Landesbläserobfrau von Oberbayern und Herrn Karl-Gerd Heumann, Mitglied des Kompetenzteams Bläserwesen Bayern.

Vocke betont, dass die Jagdhornbläser die wichtige Rolle der Jagd für unsere Kultur aufzeigen:“ In der öffentlichen Wahrnehmung ist die Jagd für viele Menschen einzig auf das Erlegen von Wild beschränkt. Was dabei übersehen wird: Die Jagd hat eine uralte Geschichte, sie prägte in allen Epochen Traditionen und Bräuche, von denen viele noch lebendig sind, und sie hinterließ in allen Jahrhunderten tiefe kulturelle Spuren.“

Der Präsident der einzig staatlich anerkannten Vereinigung der bayerischen Jägerinnen und Jäger sieht in den Jagdhornbläsergruppen des BJV einen unschätzbaren Sympathieträger für das jagdliche Ehrenamt. Die Zukunft der Jagd liegt in der gesellschaftlichen Akzeptanz, die durch das umfangreiche jagdliche Bürgerengagement gesichert wird. Die Jagdhornbläser sind als „ klingendes Aushängeschild“ der Jagd ein wichtiges Bindeglied zwischen Jäger und nichtjagender Bevölkerung.

„Wild und Jagd sind ein Stück bayerischer Heimat.“ Das zeigte auch das Landesbläsertreffen in Rosenheim, so Vocke abschließend.

Weiterhin wurde bei diesem Treffen der 1. Vorsitzende der Jägervereinigung Rosenheim e.V., Herr Werner Zwingmann, mit dem Ehrenzeichen in Gold des Landesjagdverbandes Bayern für seine jahrelange Mitarbeit, durch den Jagdpräsidenten Vocke geehrt.

Pressemeldung Jägervereinigung Rosenheim e.V.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser