Zwei Junge Frauen vom Samerberg starben

Horror-Unfall in Rosenheim: Verletzte werden befragt

+

Rosenheim - Nach dem schrecklichen Unfall in der Miesbacher Straße laufen die Ermittlungen der Polizei weiter. Nach und nach werden nun die Verletzten befragt.

Nach dem schrecklichen Unfall in Rosenheim am Sonntag, den 20. November gibt es noch keine Neuigkeiten zum Unfallhergang. Ein Polizeisprecher teilte Radio Charivari am Montag mit, man müsse jetzt zunächst das unfallanalytische Gutachten abwarten. Erst nach und nach könnten die beim Unfall schwer verletzten Beteiligten befragt werden.

Die Anteilnahme am Tod der beiden jungen Frauen ist in deren Heimatgemeinde überwältigend.

Bei dem fürchterlichen Unfall waren auf der Miesbacher Straße zwei Autos frontal zusammengestoßen. Zwei jungen Frauen aus der Gemeinde Samerberg starben, drei weitere Menschen wurden zum Teil lebensgefährlich verletzt. Die Todesnachricht hatten sich in der Heimatgemeinde von Melanie und Ramona wie ein Lauffeuer verbreitet. "Sie waren einfach zur falschen Zeit am falschen Ort", sagte Samerbergs zweiter Bürgermeister Christoph Heibler nach dem Unglück.

Die Trauerfeier für die beiden Unfallopfer in der Pfarrkirche von Törwang am Samerberg findet am Samstag, 3. Dezember, um 10 Uhr statt.

Schwerer Unfall in der Miesbacher Straße

Die Unfallstelle am Tag danach 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser