Humedica schickt Hilfsteam in die Türkei

+

Kaufbeuren/Memmingen  - Nach dem schweren Erdbeben im Osten der Türkei haben sich am Montag erste Helfer aus Bayern auf den Weg ins Katastrophengebiet gemacht.

Die Mitglieder der schwäbischen Hilfsorganisation Humedica seien am Morgen vom Regionalflughafen Memmingen aus abgeflogen, sagte ein Sprecher. Das Hilfsteam, zu dem ein erfahrener Katastrophenmediziner aus Tübingen gehört, hat den Angaben zufolge ein sogenanntes Medi-Kit zur Erstversorgung von bis zu 3000 Menschen im Gepäck.

Die Entscheidung, ein Ersteinsatzteam in die Osttürkei zu entsenden, sei kurz nach Bekanntwerden des Erdbebens und der vermuteten Ausmaße gefallen, hieß es.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser