Hundehalterin stellt sich Polizei

Hunde-Attacke in Bad Reichenhall: Es war ein illegaler Kampfhund!

Bad Reichenhall - Nachdem am vergangenen Samstagnachmittag, den 22.04.2017, zwei Personen von einem Hund im Karlspark in Bad Reichenhall angefallen und verletzt wurden, hat sich noch am gleichen Tag die verantwortliche Hundehalterin, eine 17-Jährige aus dem südlichen Landkreis, bei der Polizei in Bad Reichenhall gemeldet.

Diensthabende Hundeführer der Operativen Ergänzungsdienste Traunstein (OED) suchten die Dame daraufhin umgehend an ihrer Wohnadresse auf. Bei Antreffen konnte durch die Beamten festgestellt werden, dass es sich bei dem Hund um einen ca. vier Jahre alten Kampfhund handelt, für den in Bayern ein striktes Tierhaltungsverbot gilt! Der Hund wurde der Halterin sofort abgenommen und anschließend in ein Tierheim verbracht.

Aufgrund der Vorkommnisse muss sich die Halterin nun u.a. wegen Fahrlässiger Körperverletzung verantworten.

Die weitere Sachbearbeitung wurde durch die Diensthundeführer aus Traunstein übernommen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser