Inn-Museum: Erstes Inn-Ufer-Fest

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Rosenheim - Anlässlich seines 25-jährigen Bestehens veranstaltet das Inn-Museum am Wochenende zwei Tage der offenen Tür und das 1. Rosenheimer Inn-Ufer-Fest.

Am Samstag, den 30. Juli, kann man im Freigelände an der Innlände gleich neben dem Museum ab 16 Uhr die besondere Atmosphäre des Inn-Ufers genießen. Die Nußdorfer Musi spielt, Inn-Plättenfahrten werden angeboten und am Abend gibt es dann eine romantische Fackelbeleuchtung. Für Brotzeiten und Schmankerl vom Grill ist gesorgt.

Am Sonntag, den 31. Juli, findet ab 10 Uhr ein großes Familienfest statt. Los geht es mit einem Jazzfrühschoppen mit der Gruppe „Smooth“ und einem Weißwurstfrühstück. Ab Mittag spielt dann die Hinterberger Jugendkapelle. Zahlreiche Programmpunkte für Alt und Jung und natürlich wieder Plättenfahrten machen dieses Fest zum Erlebnis.

Der Eintritt ist frei. Bei schlechter Witterung findet das Fest im Museum statt. Einen besonderen Service bietet die Fa. Kroiss: An beiden Festtagen gibt es Sonderbusse zwischen Oberaudorf und dem Inn-Museum.

Das Museum

Seit 25 Jahren informiert das heimatkundliche Museum in der Innstraße 74 über alles, was es rund um den Inn zu wissen gibt. Das Museum erzählt von den Transportproblemen, den verwendeten Schiffstypen und -formen, vom Schiffbau, von der Härte des Berufs und von Glaube und Brauchtum der Schiffleute. Die Ausstellung spannt den Bogen von der gewässerkundlichen und geologischen Beschreibung des 517 Kilometer langen Inns über die Siedlungsgeschichte des Inntales bis hin zur typischen Innstadtbauweise. Ein weiterer Schwerpunkt der Ausstellung ist der Wasserbau am Inn. Im Obergeschoss des denkmalgeschützten Gebäudes, das früher als Bruckbaustadel diente, werden Modelle von historischen Holzbrücken gezeigt. Zu sehen sind außerdem Geräte, Karten, Pläne und Modelle von Flussbau und Wildbachverbauung im Wandel der Jahrhunderte.

Pressemitteilung Wasserwirtschaftsamt Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser