Nach Wallraff-Reportage

Laut Gewerkschaft NGG "Klima der Angst" bei "Tank & Rast"

Irschenberg - Ein „Klima der Angst“ herrscht bei den Mitarbeitern der Autobahnraststätte Irschenberg, das bemängelt jetzt die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten.

Nachdem die RTL-Show „Wallraff deckt auf“ von bundesweiten hygienischen Mängeln berichtete, soll die Betreiberfirma „Tank und Rast“ jetzt auch den Irschenberger Mitarbeitern ordentlich Druck gemacht haben, wie Radio Charivari berichtet. Tim Lubecki von der NGG-Gewerkschaft klagt, der Umsatzdruck sei enorm und es herrsche seit Jahren eine geringe Personaldecke. 

Als Reaktion auf die RTL-Sendung müssten sich die Mitarbeiter jetzt beispielsweise übertrieben lange die Hände waschen, auch wenn bereits wieder neue Kunden an der Kasse stehen. Der beste Weg für mehr Service und Qualität sei mehr Personal einzustellen und mehr Lohn zu zahlen, so der Gewerkschaftssprecher weiter.

Quelle: mangfall24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser