Großeinsatz! Haus von Ehepaar abgebrannt

+
Ein Großbrand in Isen hat ein Haus zerstört.

Isen - Schockierende Silvesternacht für ein Ehepaar: Bei einer Feier sind der Holzschuppen und das Haus in Flammen aufgegangen! Das Ehepaar, dem das Haus gehört, wurde leicht verletzt, der Sachschaden ist immens.

Am Mittwochabend wollte ein Ehepaar aus Isen, Ortsteil Pemmering, in einem Holzschuppen hinter der Garage des eigenen Reihenhauses eine Silvesterfeier vorbereiten. Dazu wurde der Schuppen mit einem Gas-Heizstrahler aufgeheizt. Die Gäste befanden sich zu diesem Zeitpunkt noch im Wohnhaus. Als der Gastgeber um 20.40 Uhr die Temperatur im Schuppen überprüfen wollte, nahm er Stichflammen aus dem Gasgerät wahr. Es entstand ein Feuer, das rasch auf die Garage und auf das Wohnhaus übergriff.

Der Brand wurde von den Feuerwehren aus Isen, Mittbach, Hohenlinden und Schnauping unter Leitung des Kreisbrandinspektors schnell gelöscht. Der 56-jährige Gastgeber und seine 50-jährige Ehefrau erlitten eine leichte Rauchgasvergiftung, die vor Ort vom Rettungsdienst ambulant behandelt wurde.

Die Kriminalpolizeiinspektion Erding hat die Ermittlungen aufgenommen Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 100.000 Euro.

Großbrand in Isen an Silvester

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Nord

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser