Jugendliche zu Gast im Landtag

Rosenheim - Carolin Silichner aus Thansau und Jakob Mühlthaler aus Söchtenau waren anlässlich des bundesweiten Girls’ und Boys’ Days bei Klaus Stöttner zu Gast im Bayerischen Landtag.

Die CSU- Landtagsfraktion hatte ein eigenes Programm für rund 120 Jungen und Mädchen angeboten.

„Nachdem in den vergangenen Jahren der Fokus des Aktionstages vor allem auf den Mädchen lag, suchen wir in diesem Jahr auch den Dialog mit den Buben. Unser Ziel ist es, Frauen und Mädchen für technische und naturwissenschaftliche Berufe zu motivieren, den Buben im Gegenzug neue berufliche Perspektiven insbesondere in Sozial-, Erziehungs- aber auch Dienstleistungsberufen aufzuzeigen“, so Landtagsabgeordneter Stöttner.

Die Gründe hierfür: Gesellschaftliche und wirtschaftliche Veränderungen stellen an die Zukunftsplanung von Jugendlichen hohe Anforderungen – vor allem in beruflicher und sozialer Hinsicht. Im Zuge der sich ändernden Rollenbilder in Beruf, Familie und Gesellschaft möchte die CSU-Fraktion die teilnehmenden Jugendlichen noch mehr unterstützen. „Die Berufswahl ist ein Meilenstein im Leben. Hier werden wesentliche Weichen für den späteren Lebensweg gestellt. Jugendliche sollten daher wohl überlegt entscheiden, welche berufliche Richtung sie später einschlagen wollen“, betont Klaus Stöttner.

Ziel des Aktionstages der CSU-Landtagsfraktion war es daher, das Interesse der Jugendlichen an neuen Berufsfeldern zu wecken und Ihnen Wege aufzuzeigen, wie sie sich dort beruflich einbringen könnten.

In vier Workshops zu den Themen „MINT-Berufe“, „Soziale-Berufe“, „Schule von morgen“, sowie „Politische Arbeitsmarktes, den Fachkräftemangel sowie alternative Berufsfelder. Sie nutzten die Möglichkeit, sich über wichtige Zukunftsfragen auszutauschen und ihre Ideen, vor allem in den Bereichen „frühkindliche Bildung“ und ein „begabungsgerechteres Bildungssystem“, einzubringen. Bildung“ diskutierten die Jugendlichen intensiv über

„Der Girls` und Boys` Day bietet eine besondere Chance für die Buben und Mädchen, ihre Talente und Fähigkeiten zu entdecken und diese bewusst am Arbeitsmarkt einzubringen“, so der Landtagsabgeordnete Stöttner.

Auch über die bayerische Landespolitik wurden die Jungen und Mädchen informiert. Die jugendlichen Teilnehmer des Girls`and Boys`Day hatten dabei die Möglichkeit zum persönlichen Gespräch mit den Abgeordneten. „Wir versuchen an praktischen Beispielen zu verdeutlichen, wie Politik eigentlich funktioniert. Auch für uns sind die Diskussionen mit den Jugendlichen sehr bereichernd. Wir erfahren, was die Jugend von heute bewegt und welche Forderungen und Wünsche sie an die Politik richtet“, erklärte Klaus Stöttner. „Mit dem Aktionstag gewinnen somit alle.“

Pressemitteilung Bayerischer Landtag

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © CSU-Bürgerbüro

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser