Kater reist 360 Kilometer nach Straubing

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Straubing - Wochenlang suchten "Stracciaiolos" Besitzer nach ihrem entlaufenen Kater. Nun wurde das streunende Tier gefunden - hunderte Kilometer von zuhause entfernt.

Eine mehrwöchige Reise hat ein Kater aus Graz erlebt - auf unbekannten Wegen kam er bis ins niederbayerische Straubing. Der elfjährige “Stracciaiolo“ aus Graz war am 7. Januar verschwunden, wie die Nachrichtenagentur APA unter Berufung auf die Salzburger Nachrichten am Dienstag berichtete.

Die schrägsten Tiere der Welt

Die schrägsten Tiere der Welt

Wochenlang habe die Familie nach ihrem Liebling gesucht, Tierheime im Umkreis von Graz angerufen und Zettel mit dem Foto des Katers verteilt - alles ohne Erfolg. Am Samstag sei dann ein Anruf aus einem Straubinger Tierheim gekommen. Eine Frau habe den herumirrenden “Stracciaiolo“ aufgelesen und dort abgegeben.

Wie der mit einem Datenchip versehene Kater die Distanz von etwa 360 Kilometern überwunden hat, ist unklar. Unwahrscheinlich sei, dass das Tier die gesamte Strecke auf vier Pfoten zurückgelegt habe, hieß es. Roswitha Krobath-Jammernegg vom Grazer Tierschutzhaus “Arche Noah“ vermutete laut Salzburger Nachrichten, dass der Kater in einen Lastwagen oder einen Güterwaggon gesprungen sein könnte.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser