Priester stalkt Kollegen: Suspendiert 

Schönau a. Königssee - Eine Stalking-Skandal unter Priestern sorgt derzeit für Wirbel in Schönau am Königsee. Warum der Ortsgeistliche jetzt suspendiert wurde:

“Der bisherige Pfarradministrator wurde mit sofortiger Wirkung entpflichtet“, teilte das Ordinariat am Dienstag in München mit. Die Seelsorge der Pfarrei Maria Sieben Schmerzen in Schönau a. Königssee übernimmt ein Kaplan aus Berchtesgaden.

Zu den Gründen der Suspendierung teilte die Erzdiözese lediglich mit, dass der aus der Slowakei stammende Priester wegen einer Straftat verurteilt worden sei. Zudem gebe es ein innerkirchliches Verfahren.

Nach Medienberichten bekam der Geistliche vergangenen Freitag vom Landesgericht Innsbruck eine Geldstrafe von 1800 Euro aufgebrummt. Hintergrund sollen Konflikte im privaten Verhältnis des Pfarrers zu anderen Theologen im benachbarten Österreich sein. Das Urteil ist den Medienberichten zufolge noch nicht rechtskräftig.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser