An Tank- und Rastanlage Kiefersfelden

Schleierfahnder entdecken Marihuana im "Weihnachtspaket"

Kiefersfelden - In der Nacht auf Donnerstag stoppten die Schleierfahnder einen Volvo mit Berliner Kennzeichen. Beim Durchsuchen entdeckten die Beamten Drogen. Auch in einem "Weihnachtspaket".

Mittwochnacht um 3 Uhr stoppten die bayerischen Schleierfahnder der Polizeiinspektion Fahndung Rosenheim an der Tank- und Rastanlage Inntal-West / Kiefersfelden einen Volvo V40 mit Berliner Kennzeichen. Im Fahrzeug saß ein 26-jähriger Deutscher zusammen mit einem 43-jährigen Italiener. Die zwei waren auf dem Weg nach Italien. 

Bereits bei der ersten Durchschau des Volvos fanden die Polizisten Tagesrationen an Rohopium, Haschisch und Amphetamin im Grammbereich. Auf die Frage, ob sie noch weitere Drogen dabei hätten, zögerte der junge Deutsche und gab sich letztlich „geschlagen“. Er verwies auf ein im Kofferraum liegendes Päckchen, das liebevoll in Weihnachtspapier eingewickelt war.

Die Schleierfahnder fanden sich gezwungen, das vermeintliche Weihnachtspaket bereits vor dem Festtag zu öffnen. Wie erwartet, war es prall gefüllt mit über 200 Gramm Marihuana.

Die Drogenware wurde sichergestellt und die beiden Fahrzeuginsassen festgenommen. Die weiteren Ermittlungen übernahm die Kriminalpolizei Rosenheim. Im Laufe der Vernehmung gab der 26-jährige Berliner an, schwer krank zu sein und das Rauschgift zur Schmerzlinderung zu nutzen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Fahndung Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa/obs/Hermes Europe GmbH

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser