Viele neue Hinweise nach "Aktenzeichen XY"

Ermittlungen zu Doppelmord in Königsdorf laufen auf Hochtouren

  • schließen

Königsdorf - Nach der Ausstrahlung von "Aktenzeichen XY ungelöst" sind einige neue Hinweise bei der Polizei eingegangen, die momentan genau geprüft werden.

Nahezu verdoppelt hat sich die Anzahl der Hinweise, nachdem der brutale Doppelmord in Königsdorf an einem 81-jährigen Mann aus Nordrhein-Westfalen und einer 75-jährigen Frau aus Hessen in der TV-Sendung "Aktenzeichen XY ungelöst" Thema war. Dies bestätigte der Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd, Jürgen Thalmeier, gegenüber rosenheim24.de

Ausnahmetat in Königsdorf

Das Verbrechen schockierte ganz Deutschland, selbst die erfahrenen Ermittler der Polizei sind offenbar erschüttert gewesen vom Ausmaß der Gewalt. Es handelt sich um eine Ausnahmetat: "Der normale Wohnungseinbrecher ist scheu und flüchtet, wenn er auf Widerstand stößt", so Polizeipräsident Robert Kopp auf einer Pressekonferenz kurz nach der Tat.

Hausbesitzerin immer noch nicht vernehmungsfähig

Die Besitzerin des Hauses, in dem die beiden Leichen gefunden wurden, ist bei dem Doppelmord von den Tätern schwer verletzt worden. Die Frau sei immer noch nicht vernehmungsfähig, der Genesungsprozeß der Dame hat Vorrang, so Thalmeier

In diesem Haus in Königsdorf wurden zwei Menschen brutal ermordet und die Hausbesitzerin schwer verletzt.


Spurensicherung noch nicht abgeschlossen

Die zur Unterstützung angeforderte "Tatortgruppe BKA" hat ihre Untersuchungen am Tatort bereits abgeschlossen, währenddessen ist die Spurensicherung der Polizei Oberbayern weiter vor Ort tätig und dreht jeden Stein auf der Suche nach Hinweisen um. 

Die Ermittler des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd sind derzeit stark eingespannt, nur zwei Tage nach der Bluttat von Königsdorf ereignete sich ein weiter Doppelmord in Rott am Inn. Der mutmaßliche Täter konnte in diesem Fall glücklicherweise kurz nach der Tat verhaftet werden.

Ermittlungen laufen auf Hochtouren

Etwa 50 bis 60 Beamte sind mit dem Mord in Königsdorf rund um die Uhr beschäftigt, erklärte Jürgen Thalmeier gegenüber rosenheim24.de. Die Ermittler möchten das grausame Verbrechen um jeden Preis aufklären und hoffen, dass die zahlreichen Hinweise aus Aktenzeichen XY zur Lösung des Falls beitragen.

Mehr zum Doppelmord in Königsdorf:

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Montage)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser