Über Pizzeria und Apotheke in den Zug...

Kolbermoor/Ampfing - Eine abenteuerliche Raubtour startete ein Türke am Montag. Erst stahl er fleißig, dann bedrohte er mehrere Menschen mit einem Messer, ehe er auch noch die Polizei "linken" wollte:

Ein 32-jähriger türkischer Staatsangehöriger aus Ampfing begab sich am Montag in Kolbermoor auf eine abenteuerliche Raub- und Diebestour.

In Kolbermoor wollte er zunächst auf "unsaubere" Weise an eine größere Ladung Spirituosen und Geld kommen. Gegen 15 Uhr sahen die Angestellten einer Pizzeria im Spinnereigelände den Mann aus dem Keller kommen, aus dem er mehrere Spirituosenflaschen mitgehen ließ. Als er von den Angestellten angesprochen wurde, bedrohte er die Angestellten mit einem Taschenmesser. Die Örtlichkeit verließ er mit einem älteren silberfarbenen Damenfahrrad.

Vermutlich der gleiche Täter suchte kurze Zeit später einen Lebensmitteldiscounter im Spinnereigelände auf. Dort bediente er sich mehrmals aus dem Leergutlager und gab das Leergut im Geschäft ab um das Pfand zu kassieren. Der Schaden beläuft sich hier auf über 50 Euro.

Geldscheine fliegen auf die Straße

Lesen Sie dazu auch:

Apotheke überfallen - und schon geschnappt

Kurz nach 16 Uhr betrat er eine Apotheke in der Rosenheimer Straße als Kunde, bekam dort seinen Einkauf ausgehändigt und verließ das Geschäft. Etwa eine Minute danach betrat er erneut die Apotheke, nachdem alle Kunden die Apotheke verlassen hatten, öffnete die Kasse und entnahm einen Geldbetrag in Scheinen und flüchtete. Der dort anwesende Apotheker nahm sofort die Verfolgung auf. Nachdem der Täter bereits einen gewissen Vorsprung hatte, hielt er einen Autofahrer an, der mit ihm die weitere Verfolgung mit dem Auto aufnahm. In der Ottostraße konnte der Täter vom Apotheker ergriffen werden, der daraufhin erneut sein Taschenmesser zog und damit drohte. Daraufhin ließ der Apotheker von ihm ab und der Täter griff in seine Hosentasche und warf ihm einige Geldscheine vor die Füße.

Fingerabdruck brachte Klarheit

Danach flüchtete der 32-jährige Türke in Richtung Bahngleise über einen Zaun. Von einem Zeugen konnte beobachtet werden, wie der Täter in einen Zug einstieg. Eine Polizeistreife der Polizei Rosenheim, die an der Fahndung beteiligt war, ging mit den Beamten durch den Zug. Dort konnte der Türke endlich verhaftet werden. Doch damit nicht genug: Auf der Polizeiwache in Bad Aibling gab er sich als die Person aus, deren Ausweis er vor kurzem - natürlich unerlaubt - in seinen Besitz brachte. Durch einen Fingerabdruckvergleich stellte sich seine wahre Identität heraus.

Gegen ihn bestand bereits ein Vollstreckungshaftbefehl in anderer Sache. Im Rucksack, den der 32-Jährige mitführte, wurden sechs Flaschen Spirituosen aufgefunden und sichergestellt, ebenso ein Geldbetrag. Um den ganzen Fall zu lösen, muss die Polizei jetzt noch weitere Ermittlungen anstellen.

Pressemeldung Polizei Bad Aibling

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser