Kommunalwahl 2020: Georg Stöckl (UWG) kandidiert als Bürgermeister in Heldenstein

Georg Stöckl

Georg Stöckl (UWG) will Bürgermeister werden in Heldenstein. Er spricht über die Aufgaben für die Gemeinde und darüber, was er als Erstes machen würde, wenn er gewählt wird.

Heldenstein - „Die Gemeinde Heldenstein ist eine der finanzschwächsten Kommunen im Landkreis Mühldorf. Die Hauptursache dafür sind die vergleichsweise niedrigen Gewerbesteuereinnahmen. Als Bürgermeister werde ich versuchen, schnellstmöglich geeignete Gewerbegrundstücke zu erwerben und mittelständische Handwerksbetriebe anzusiedeln.


Das ist der wichtigste Baustein zur Konsolidierung unseres maroden Gemeindehaushalts. Zudem entstehen Arbeitsplätze für die Bürger, die bisher überwiegend auspendeln.

Da es in der Gemeinde keine Einkaufsmöglichkeit für den täglichen Bedarf gibt, werde ich mich für die rasche Ansiedlung eines Supermarktes (Vollsortimenter, kein Discounter) einsetzen. Bei mittlerweile mehr als 2800 Einwohnern besteht hierzu dringender Bedarf.


+++ Kommunalwahl 2020 in Bayern: Hier finden Sie alle Bürgermeisterkandidaten in den Gemeinden im Landkreis Mühldorf. +++

Im Rahmen des zweigleisigen Bahnausbaus werde ich mich dafür einsetzen, dass durch den Bau einer Eisenbahnüberführung (Tunnel) Weidenbach vernünftig angebunden wird.

Der Badeweiher wurde in den beiden vergangenen Jahren aufgrund von Keimbelastungen mehrmals vom Gesundheitsamt gesperrt. Ich werde unverzüglich die zur Klärung des Wassers notwendigen Baumaßnahmen ausführen lassen, damit zukünftig der Badebetrieb dauerhaft stattfinden kann.

Das Gasthaus „Alter Wirt“, dessen Eigentümer die Gemeinde ist, wird mittlerweile durch die Gemeindebürger wieder sehr gut als Treffpunkt angenommen. Ich werde mich für die weitere Sanierung in kleinen Schritten einsetzen.“

+++ Hier finden Sie am Abend des 15. März 2020 das Wahlergebnis von Heldenstein. +++

Persönliches über Georg Stöckl

Alter:61

Familienstand: ledig

Beruf: Finanzwirt

Hobbys:Joggen, vor meinem Haus auf der Terrasse sitzen, das Gezwitscher der Vögel zu hören und zu entspannen, gemütlich mit Freunden zum Ratsch zusammensitzen

Fragen an den Bürgermeisterkandidat der UWG in Heldenstein

Wo befindet sich Ihr Lieblingsplatz in Ihrer Gemeinde? Warum haben Sie gerade diesen Ort ausgewählt?

Stöckl: Der Glatzberg mit seinem schönen Ausblick auf einen Großteil der Gemeinde, die Terrasse vor meinem Haus nur mit Vogelgezwitscher und ansonsten viel Ruhe.

Wenn Sie 24 Stunden Zeit hätten, in denen Ihnen alle Möglichkeiten offen stünden: Was würde Sie tun?

Stöckl: Diese Zeit würde ich nutzen mit einer Bergwanderung in unserem schönen Bayern, selbstverständlich mit Unterbrechungen für das leibliche Wohl.

Wenn Sie die Wahl gewinnen, was werden Sie als Erstes tun?

Stöckl: Ich werde auf alle Gemeinderäte und alle Beschäftigten zugehen und signalisieren, dass ich auf Zusammenarbeit baue und Zusammenarbeit erwarte.

Quelle: OVB online

Kommentare