Crash auf der RO5: 65-Jähriger in Lebensgefahr

+
Ein Erstfoto von der Unfallstelle.

Rohrdorf - Auf der Kreisstraße RO5 hat sich am Montag ein schwerer Unfall ereignet. Zwei Fahrzeuge stießen zusammen, ein Mann schwebt weiter in Lebensgefahr. *Neue Infos*

UPDATE Dienstag, 6.15 Uhr:

Zu einem folgenschweren Verkehrsunfall mit drei Verletzten kam es am 23. Februar gegen 10 Uhr auf der Kreisstraße RO 5 bei Lauterbach. Ein 65-jähriger Rohrdorfer übersah beim Abbiegevorgang mit seinem Auto in die Simsseestraße einen Geländewagen im Gegenverkehr. Durch den Zusammenstoß wurden alle Insassen verletzt. Da der 65-jährige Rohrdorfer dabei lebensgefährlich verletzt wurde, wurde die Staatsanwaltschaft informiert. Es wurde ein technisches Gutachten angeordnet. Die Kreisstraße war etwa zwei Stunden gesperrt. Die Feuerwehr übernahm die Regelung.

UPDATE 11.55 Uhr:

Nach letzten Informationen soll es sich um drei Schwerverletzte handeln. Vor Ort waren die Feuerwehr Lauterbach, vier Notärzte, Christoph 14 aus Traunstein und drei Rettungswägen.

Schwerer Unfall auf RO5

Erstmeldung:

Am Montag, den 23. Februar, ereignete sich vormittags ein schwerer Unfall auf der Kreisstraße RO5, Abzweigung Lauterbach. Zwei Fahrzeuge stießen zusammen, eines landete in der angrenzenden Wiese.

Nach ersten Informationen von vor Ort wurden zwei Insassen schwer verletzt und ein weiterer Insasse leicht verletzt.

Die Kreisstraße ist halbseitig gesperrt, der Verkehr wird an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Pressemeldung Polizei Brannenburg/redro24

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser