Letzter Tag auf dem Carbage Run

Zieleinfahrt: Die vier Altöttinger sind im Nationalpark Triglav angekommen

+
Zieleinfahrt: Die vier Altöttinger sind im Nationalpark Triglav angekommen
  • schließen

Kroatien/Slowenien - Fünfter und letzter Tag auf dem "Carbage run" für die vier Auto-Abenteurer aus dem Landkreis Altötting: Von Braunbären in Slowenien und dem, was den vier "Hoizlandlan" wirklich wichtig ist:

Update, 21.30 Uhr

Sie sind tatsächlich am Ziel, die "Hoizlandla" aus dem Landkreis Altötting. 

Ganz leicht war es wohl nicht aber Spaß hat es ganz offenbar gemacht und "Zenze" geht es gut.

Zieleinfahrt: Die vier Altöttinger sind im Nationalpark Triglav angekommen

Vorbericht

Fünfter und letzter Tag auf dem „Carbage run“: Es geht von Rijeka in Kroatien zum Nationalpark Triglav im Nordwesten von Slowenien. Ein kräftiges Frühstück noch und dann geht es für die vier „Hoizlandla“ in die beiden Autos. 2.500 Kilometer werden sie am Ende des „Carbage run“ in fünf Tagen durch sieben Länder gefahren sein.

Nationalpark Triglav:

2864 Meter hoch ist höchste Berg Sloweniens: der Triglav. Da müssen die Carbage runner natürlich nicht hoch aber es gibt eine passende Aufgabe für die Teams, denn im einzigen Nationalpark Sloweniens gibt es Braunbären: „Kommt in einem Bärenkostüm ins Ziel!“.

Worauf es Team "Hoizlandla" wirklich ankommt:

Sie wollten fahren und etwas dabei etwas erleben. Das habe sich voll erfüllt, so Alexander Germer in einer Nachricht an innsalzach24.de. Dass da mal die eine oder andere Tagesaufgabe hinten anstehen muss, ist demnach mehr als verständlich und sei sie auch noch so lustig. Heute wollen die vier aus dem Landkreis Altötting eine ganz besondere Höhle besuchen. Bis dem soweit ist, bis die Fotos vom Höhlenbesuch da sind: Hier sind die Fotos vom Start in den fünften und letzten Tag des Carbage Run für die "Hoizlandla".

Was den Altöttingern wichtig ist: "Wir wollen was sehen"

Mehr von der fünften Etappe gibt es am Freitagabend hier

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser