Interview mit Professor Oberreuter

CSU-Experte: Huber will Seehofer nicht beerben

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Vom Umweltminister zum Chef der Staatskanzlei: Marcel Huber wurde am Mittwoch von Ministerpräsident Horst Seehofer in ein neues Amt berufen. Gilt er nun auch als möglicher "Kronprinz"?
  • schließen

Ampfing/München - Professor Heinrich Oberreuter gilt als CSU-Insider. Wir fragten ihn, ob Marcel Huber nun als Chef der Staatskanzlei in die erste Reihe der Partei aufgestiegen ist.

Politikwissenschaftler Prof. Dr. Heinrich Oberreuter gilt als CSU-Insider

Kein Politikwissenschaftlicher kennt sich mit der CSU so gut aus, wie Professor Dr. Heinrich Oberreuter. Am Mittwochmorgen befragten wir ihn telefonisch zur Berufung von Marcel Huber zum Leiter der Staatskanzlei und der möglicher neuen Rolle des Ampfingers in der Partei.

Ist Marcel Huber nun als Leiter der Staatskanzlei in die Reihe der Kronprinzen in der CSU aufgestiegen? 

Oberreuter: Das bewerte ich nicht so. Marcel Huber nimmt eher die Rolle des ernsthaften politischen Arbeiters ein, mit einer nüchternen Zuwendung zur Politik. Ich erkenne nicht, das er einen parteipolitisch geprägten Führungsanspruch für seinen Lebensinhalt hält. Diese Ambitionen hat er wohl selber nicht.

Als "Spätberufener" und Quereinsteiger könnte er aber besonders interessant für das Wahlvolk sein, was man ja auch an seinen Mühldorfer Stimmkreisergebnissen als bayernweiter Stimmenkönig 2008 und 2013 ablesen kann...

Auf der einen Seite ist es ein Vorteil, ja. Es kann ihm ziemlich egal sein, ob er bei jemanden in Ungnade fällt. Er hat als Veterinärmediziner eine berufliche Alternative, ist von der Politik unabhängig. Andererseits ist es aber auch eine Bremse. Er ist politisch nicht drogensüchtig! Er ist nicht der Typ, der nach dem Ministerpräsidentenamt greifen oder intrigieren würde.

Wen sehen Sie, nach dem Rücktritt von Christina Haderthauer, derzeit noch als Seehofers Kronprinzen an?

Haderthauer hat sich ja selbst zur Kronprinzessin ernannt, die habe ich in dieser Rolle nie wirklich ernst genommen. Neben Markus Söder und Ilse Aigner ist überraschend auch Alexander Dobrindt zuletzt häufiger als Kronprinz bezeichnet worden, aber er verbraucht sich derzeit. Joachim Herrmann nimmt die Rolle des nüchternen Arbeiters mit Ambitionen ein und besetzt damit bereits die Rolle, die Marcel Huber sonst hätte einnehmen können.

Interview: Marcel Görmann

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser