Bei Anger

Kühlflüssigkeit läuft nach Crash auf Fahrbahn: A8-Sperrung

Anger - Zwar wurde bei einem heftigen Unfall auf der A8 niemand verletzt, auslaufende Kühlflüssigkeit machte jedoch eine Komplettsperrung in Fahrtrichtung Salzburg notwendig.

Am Dienstagnachmittag, gegen 16.20 Uhr, musste der Fahrer eines Autos mit Anhänger verkehrsbedingt abbremsen. Dies übersah eine 67-jährige Fahrerin und fuhr auf den Anhänger so stark auf, dass sich die Motorhaube ihres Fahrzeuges stark verbog. Schlimmer war jedoch, dass der Kühler des Fahrzeuges so stark beschädigt wurde, dass sich die Kühlflüssigkeit auf der Fahrbahn verteilte. 

Dadurch war die Fahrbahn so glatt, dass der gesamte Verkehr in Fahrtrichtung Salzburg angehalten werden musste, bis die Autobahnmeisterei die Fahrbahn gereinigt hatte. Ein ortsansässiger Abschleppunternehmer konnte dann das Fahrzeug aufladen. 

Nach etwa 45 Minuten war die Fahrbahn Richtung Salzburg wieder frei befahrbar. Durch den starken Verkehr bildete sich ein Stau von etwa 10 km Länge. Glücklicher Weise wurde bei dem Auffahrunfall niemand verletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 6500 Euro.

Pressemeldung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser