SSV: Start frei für Schnäppchen-Jäger

+
Schnäppchenjagd im Endspurt des Sommerschlussverkaufs.

Rosenheim -  Heute startet der Sommerschlussverkauf. Auch wenn die Preisreduzierung in vielen Geschäften schon vor Wochen begann, rentiert sich die Schnäppchenjagd.

Durch das wechselhafte Wetter der vergangenen Monate blieb die Sommerware in den Regalen liegen. Die Herbstware ist aber größtenteils schon eingetroffen und jetzt müssen die Lager geräumt werden. Für die Kunden beseutet das, dass sie selbst Markenartikel deutlich günstiger erhalten."Für uns Modeverkäufer war das ein schwieriges Jahr", weiß Erwin Schnell vom gleichnamigen Modegeschäft, dass Wirtschaftskrise und schlechtes Sommerwetter nicht ohne Auswirkungen geblieben seien. Klagen kann Schnell dennoch nicht, im Juli habe er gute Umsätze erzielt: "Ich hatte da schon Herbstkleidung im Sortiment, die war sehr begehrt." Jetzt hofft er auf eine längere Schön-Wetter-Periode, um die Lager endgültig von der Sommerware zu befreien. Viele Schnäppchen warten auch bei C&A auf die Kunden. "Wir haben massiv reduziert - bis zu 80 Prozent", so Filialleiter Wolfgang Schels. Besonders die ganz luftigen Kleidungsstücke hätten sich in den vergangenen Wochen schlecht verkaufen lassen. Shorts seien wahre Ladenhüter gewesen. Mit der Reduzierung hat man bei C&A schon vor einigen Wochen begonnen, mit dem Ausverkauf sei man trotz immer noch wechselhafter Wetterlage sehr zufrieden, so der Filialleiter.


Auch das Bekleidungshaus Peek und Cloppenburg lockt mit drastischen Preisreduzierungen. Ausgenutzt wird dies laut Geschäftsleiter Rainer Tischendorf von vielen Urlaubern: "Bei uns gibt es neben den ganz luftigen Sachen auch reduzierte Übergangsmode. Die wird von Urlaubern besonders gerne gekauft. Manche haben beim Kofferpacken gar nicht an wärmere Sachen gedacht." Insgesamt hätten heuer viele Geschäfte aber von Haus aus weniger Sommerware geordert - wegen der Wirtschaftskrise. "Da musste man ohnehin damit rechnen, dass weniger gekauft wird", so Tischendorf. Nicht nur reduzierte Kleidung gibt es bei Karstadt. "Auch im Leder- oder Haushaltsbereich kann man tolle Schnäppchen ergattern", verrät Geschäftsführer Matthias Ecke. Da müssten die Kunde manchmal auch etwas vorausschauend denken. "Wir bieten auch mal im Sommer Biber-Bettwäsche an. Das passt auf den ersten Blick natürlich überhaupt nicht. Aber der nächste Winter kommt bestimmt", so Ecke.

Auf hochwertige Markenware zu deutlich reduzierten Preisen können sich die Kunden auch beim Modepark Röther freuen. Auch wenn dort der Abverkauf schon seit einigen Wochen sehr zufriedenstellend läuft, gibt es dort noch viele Schnäppchen zu entdecken. "T-Shirt, Hosen, Blusen sind besonders beliebt", erklärt Agnes Sasjadvolk , stellvertretende Filialleiterin. Das schwül-heiße Wetter der vergangenen Tage trieb anscheinend mehr Einkaufswillige in die Stadt, stellt Paul Adlmaier vom gleichnamigen Herren-Bekleidungshaus und Vorsitzender des City-Managements fest. "Der Schlussverkauf läuft sehr gut." Allerdings müsste den Kunden klar sein, dass die teilweise drastische Reduzierung größtenteils sommerliche Einzelteile betreffe. Gerhard Buluschek , Chef des Rosenheimer Einzelhandelsverbandes, sieht dem jetzt noch zweiwöchigen Sommerschlussverkaufs-Endspurt positiv entgegen: "Es wurde schon reduziert und jetzt wird noch einmal kräftig reduziert. Da gibt es für Schnäppchenjäger viel zu entdecken."

wu/Oberbayerisches Volksblatt

Quelle: rosenheim24.de

Kommentare