LGS: Mangfallpark Nord ab Montag offen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Am 13. Dezember wird der Mangfallpark Nord wieder geöffnet. Das gab Baudezernent Helmut Cybulska gestern im Haupt- und Finanzausschuss bekannt.

Der Haupt- und Finanzausschuss der Stadt Rosenheim hat am Dienstagabend außerdem seine Empfehlung für das zukünftige Erscheinungsbild des Landesgartenschau-Geländes an den Stadtrat abgegeben. Verzichtet werden soll in Zukunft auf die aufwendigen Blumenbepflanzungen, darüber hinaus sollen auch die Rasenflächen nicht mehr so intensiv gepflegt werden wie zur Ausstellungszeit.

Der Mangfallpark Süd soll wie der Luitpoldpark gepflegt werden, der Mangfallpark Nord wie die Rasenfläche am Soldatenehrenmal am Hauptfriedhof. Im Apothekergarten sollen nur die ausdauernden Heilpflanzen verbleiben. Die Kosten für diese Maßnahmen belaufen sich jährlich auf rund 250.000 Euro.

75 Euro pro Quadratmeter und Jahr für Patenschaft

75 Euro würde es kosten, die Patenschaft für einen Quadratmeter "Blütenfluss" zu übernehmen. Auf diese Weise könnte möglicherweise der vielbewunderte Blütenfluss der Landesgartenschau neu erstehen. 225000 Euro hat es gekostet, den "Blütenfluss" mit einjährigen Pflanzen zu planen, zu bepflanzen, den Besatz zu wechseln und zu pflegen. WIR-Stadträtin Bärbl Thum hatte solche Patenschaften angeregt und erfuhr gestern im Haupt- und Finanzaussschuss die möglichen Kosten. Ob es in dieser Richtung weitere Bemühungen geben wird, blieb offen.

Ein ausführlicher Bericht zum gesamten Thema folgt im OVB.

Quelle: OVB/Radio Charivari

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser