Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Pressemitteilung Gebirgsjägerbrigade 23 „Bayern“

Kommandeur der Gebirgsjägerbrigade zum Brigadegeneral befördert 

Generalinspekteur General Eberhard Zorn (re.) überreicht dem Brigadekommandeur die Urkunde
+
Generalinspekteur General Eberhard Zorn (re.) überreicht dem Brigadekommandeur die Urkunde

Bad Reichenhall - Seit April 2020 ist Maik Keller jetzt Kommandeur der Gebirgsjägerbrigade 23 „Bayern“ in Bad Reichenhall.

Kurz vor Weihnachten wurde er in Bonn vom Generalinspekteur der Bundeswehr, General Eberhard Zorn, in Vertretung für die Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer, zum Brigadegeneral befördert.

Als der frischgebackene General nach den Feiertagen die Hochstaufen-Kaserne betrat, musste er im Gefechtsanzug einige Aufgaben auf dem Kasernengelände bewältigen, um sich im neuen Dienstgrad zu bewähren. Auf dem Weg zum Stabsgebäude hieß ihn das Personal seines Brigadestabes in Form eines Spaliers als General willkommen.

Pressemitteilung Gebirgsjägerbrigade 23 „Bayern“