Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Christoph 14 im Einsatz

Schwerer Unfall auf der TS27: Wagingerin (54) in Auto eingeklemmt

Unfall auf der TS27 zwischen Waging und Teisendorf
+
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der TS 27 zwischen Waging und Teisendorf verletzte sich eine Wagingerin schwerwiegend.

Teisendorf – Am Dienstagvormittag (18. Januar) kam es auf der TS 27 zu einem schweren Unfall. Hierbei verletzte sich eine Wagingerin (54) schwerwiegend.

Update, 16.50 Uhr - Pressebericht der Feuerwehr

Auf der Kreisstraße zwischen Waging und Teisendorf ist am heutigen Dienstagmorgen (18. Januar) eine 54-jährige Autolenkerin gegen 7.35 Uhr auf Höhe der Ortschaft Thal von der Fahrbahn abgekommen und frontal gegen einen Baum gefahren. Bei dem Aufprall erlitt sie schwere Verletzungen und wurde von den Einsatzkräften der Feuerwehren Nirnharting, Gaden und Waging aus ihrem Fahrzeug unter Einsatz von schwerem technischem Gerät befreit. Die Unfallursache ist derzeit noch nicht bekannt. Die Polizei aus Laufen hat den Unfall aufgenommen. Darüber hinaus wurde ein Unfallgutachten in Auftrag gegeben.

Rund 40 Minuten brauchten die Feuerwehrkräfte, ehe sie die aus Waging stammende Frau aus dem VW Touran befreit hatten und dem Rettungsdienst zur Weiterbehandlung übergeben konnten. Auf Grund der schwere des Aufpralls musste eine Wagenseite komplett geöffnet werden. Neben einer hydraulischen Schere sowie einem Spreizgerät setzten die Feuerwehren Rettungszylinder ein, um die Frau aus ihrer Lage befreien zu können. Eine Rauchentwicklung auf Grund von ausgetretener Kühlflüssigkeit aus dem Motorraum konnte schnell gelöscht werden. Ersthelfer hatten bereits erste Löschmaßnahmen unter Zuhilfenahme von Feuerlöscher eingeleitet und Erste Hilfe geleistet.

Neben etwa 45 Einsatzkräften der Feuerwehren war Kreisbrandinspektor Günter Wambach und der zuständige Kreisbrandmeister Georg Fleischer vor Ort. Die Einsatzleitung hatte Simon Wegscheider von der Feuerwehr Nirnharting übernommen. Bereits während der Rettungsarbeiten konnten die rettungsdienstlichen Kräfte die verunfallte Frau im Fahrzeug medizinisch versorgen. Nach ihrer Rettung wurde sie durch das Bayerische Rote Kreuz ins Klinikum Traunstein gebracht.

Der Streckenabschnitt musste noch bis etwa 10:30 Uhr für die Arbeiten des Gutachters gesperrt bleiben. Die Feuerwehren Nirnharting und Gaden hatten hier die verkehrslenkenden Maßnahmen übernommen. Es war eine großräumige Umleitung nötig. Neben einem Rettungswagen, einem Notarzt und dem Einsatzleiter Rettungsdienst wurde die Besatzung des Rettungshubschraubers Christof 14 an die Unfallstelle entstand. An dem Fahrzeug ist nach derzeitigen Erkenntnissen Totalschaden entstanden. Das von der Staatsanwaltschaft beauftragte Gutachten soll Erkenntnisse zum Unfallhergang liefern.

Pressemitteilung Kreisfeuerwehrverband Traunstein

Update, 10.33 Uhr – Straße wieder befahrbar

Polizeimeldung im Wortlaut

Am Dienstag (18. Januar) gegen 7.30 Uhr befuhr eine 54-jährige Wagingerin die Kreisstraße TS27 aus Richtung Teisendorf kommend in Fahrtrichtung Waging. Etwa auf Höhe Thal geriet sie mit ihrem Auto aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß dort frontal gegen einen am Fahrbahnrand befindlichen Baum. Die in ihrem Fahrzeug eingeklemmte schwerverletzte Frau wurde von den Feuerwehreinsatzkräften aus ihrem Auto befreit und nach der Erstversorgung durch den Notarzt mit dem BRK zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Zur Ermittlung der Unfallursache wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Traunstein ein Sachverständiger mit der Erstellung eines Gutachtens beauftragt. Die TS27 musste bis etwa 10.15 Uhr für den Verkehr gesperrt werden. Am Unfallort waren die Feuerwehren Waging, Gaden und Nirnharting sowie Notarzt, BRK und Polizei im Einsatz.

Pressemeldung Polizeiinspektion Laufen

Schwerer Unfall auf der TS 27

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der TS 27 zwischen Waging und Teisendorf verletzte sich eine Wagingerin schwerwiegend.
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der TS 27 zwischen Waging und Teisendorf verletzte sich eine Wagingerin schwerwiegend. © FDL/Lamminger
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der TS 27 zwischen Waging und Teisendorf verletzte sich eine Wagingerin schwerwiegend.
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der TS 27 zwischen Waging und Teisendorf verletzte sich eine Wagingerin schwerwiegend. © FDL/Lamminger
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der TS 27 zwischen Waging und Teisendorf verletzte sich eine Wagingerin schwerwiegend.
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der TS 27 zwischen Waging und Teisendorf verletzte sich eine Wagingerin schwerwiegend. © FDL/Lamminger
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der TS 27 zwischen Waging und Teisendorf verletzte sich eine Wagingerin schwerwiegend.
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der TS 27 zwischen Waging und Teisendorf verletzte sich eine Wagingerin schwerwiegend. © FDL/Lamminger
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der TS 27 zwischen Waging und Teisendorf verletzte sich eine Wagingerin schwerwiegend.
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der TS 27 zwischen Waging und Teisendorf verletzte sich eine Wagingerin schwerwiegend. © FDL/Lamminger
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der TS 27 zwischen Waging und Teisendorf verletzte sich eine Wagingerin schwerwiegend.
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der TS 27 zwischen Waging und Teisendorf verletzte sich eine Wagingerin schwerwiegend. © FDL/Lamminger
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der TS 27 zwischen Waging und Teisendorf verletzte sich eine Wagingerin schwerwiegend.
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der TS 27 zwischen Waging und Teisendorf verletzte sich eine Wagingerin schwerwiegend. © FDL/Lamminger
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der TS 27 zwischen Waging und Teisendorf verletzte sich eine Wagingerin schwerwiegend.
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der TS 27 zwischen Waging und Teisendorf verletzte sich eine Wagingerin schwerwiegend. © FDL/Lamminger
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der TS 27 zwischen Waging und Teisendorf verletzte sich eine Wagingerin schwerwiegend.
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der TS 27 zwischen Waging und Teisendorf verletzte sich eine Wagingerin schwerwiegend. © FDL/Lamminger
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der TS 27 zwischen Waging und Teisendorf verletzte sich eine Wagingerin schwerwiegend.
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der TS 27 zwischen Waging und Teisendorf verletzte sich eine Wagingerin schwerwiegend. © FDL/Lamminger
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der TS 27 zwischen Waging und Teisendorf verletzte sich eine Wagingerin schwerwiegend.
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der TS 27 zwischen Waging und Teisendorf verletzte sich eine Wagingerin schwerwiegend. © FDL/Lamminger

Update, 10.17 – Wagingerin schwer verletzt

Am Dienstagmorgen (18. Januar) ereignete sich gegen 7.35 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall auf der Kreisstraße TS27 bei Thal. Eine Frau aus Waging ist aus noch ungeklärten Gründen frontal gegen einen Baum gekracht. Mehrere Autofahrer eilten sofort zu dem Wagen mit der Frau. Es hat stark aus dem Motorraum geraucht. Während die einen mit Feuerlöscher den Entstehungsbrand in Schach hielten, kümmerte sich ein weiterer Ersthelfer um die eingeklemmte Frau im Auto. Als die Feuerwehr eintraf, konnte man immer noch den Rauch aus dem Motorraum sehen.

Die Feuerwehr musste die eingeklemmte Frau mit schwerem hydraulischem Gerät aus dem Fahrzeug befreien. Zeitgleich versorgte die Besatzung von einem Rettungswagen und vom Rettungshubschrauber Christoph 14 die schwer verletzte Frau. Sie wurde im Anschluss vom BRK mit einem Rettungswagen in das Klinikum Traunstein gebracht. Die Polizei Laufen hat den Unfall aufgenommen und Zeugen, darunter auch Schüler, zu dem Hergang befragt. Die Feuerwehr sperrte die Straße komplett und leitete den Verkehr großräumig um.

Update, 9.53 Uhr – Gutachter vor Ort

Auf Nachfrage von BGLand24.de erklärte ein Sprecher der Polizeiinspektion Laufen, dass ein Gutachter sich am Unfallort befindet, um den Unfallhergang zu klären. Die Unfallaufnahme ist infolgedessen weiterhin im Gange. Zudem sei eine Person offenbar schwerwiegend verletzt. Die TS27 zwischen Waging und Teisendorf bleibt bis auf Weiteres gesperrt. Der Polizeisprecher schloss eine baldige Aufhebung der Straßensperre aus.

Erstmeldung

Am Dienstagvormittag (18. Januar) ereignete sich ein Unfall auf der TS27 zwischen Waging am See und Teisendorf. Die Rettungsdienste und die Polizei sind im Einsatz. Die Straße ist vorübergehend gesperrt. Zu diesem Zeitpunkt liegen keine weiteren Details vor.

*Weitere Informationen und Bilder folgen*

mck

Kommentare