Bub in Großkarolinenfeld verletzt

Oma fährt Enkel um: Darum ermittelt die Staatsanwaltschaft

  • schließen

Landkreis/Großkarolinenfeld - Eine 79-Jährige hat am Montag in Großkarolinenfeld ihren Enkel (2) beim Einparken übersehen und ihn dabei schwer verletzt. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft. Aber warum muss die Staatsanwaltschaft hier eigentlich eingreifen? Und wie kann solch ein Fall ausgehen? Wir haben nachgefragt.

Eine Seniorin überfuhr ihren Enkel unabsichtlich und verletzte diesen dabei schwer. So geschehen am Montag in Großkarolinenfeld

In solchen Fällen greift die Staatsanwaltschaft ein  - obwohl der Sachverhalt eigentlich klar erscheint: "Wir müssen ein unfallanalytisches Gutachten erstellen und genau nachprüfen, ob die Schilderungen der Beteiligten plausibel sind", erklärte Jürgen Branz, Oberstaatsanwalt in Rosenheim, gegenüber rosenheim24.de. 

"Wie genau - Sekunde für Sekunde - hat sich der Unfall zugetragen? War es ein Unfall, der jedem anderen auch passieren könnte? Aus den Antworten auf diese Fragen können wir dann feststellen, ob es sich um eine leichte, mittlere oder grobe Fahrlässigkeit handelt", so Branz.

Ist die Frau nicht schon genug gestraft?

Einige User stellten auf rosenheim24.de die Frage, warum in diesem Fall gegen die Oma ermittelt werden muss - sie sei doch schon "gestraft" genug. 

"Das ist ein altes Problem, das in der sogenannten Strafzumessungsregel (§60 StGB) erfasst wird", erklärt Branz. Demnach müsse jeder Fall differenziert betrachtet werden. "Kommt man zu dem Ergebnis, dass die Folgen des Unfalls für den Schuldigen so schwer sind, dass die Verhängung einer Strafe offensichtlich verfehlt ist, dann kann von einer weiteren Bestrafung abgesehen werden." Dies gelte jedoch nur, solange das Urteil nicht mehr als eine einjährige Gefängnisstrafe betrage.

Sollte sich also herausstellen, dass nur eine leichte Fahrlässigkeit vorliegt, hat die Staatsanwaltschaft laut Branz die Möglichkeit, dem Gericht einen Antrag vorzulegen, in dem um ein Absehen von einer Strafverhängung gebeten wird. 

Ob dies auch für den Fall mit Seniorin und ihrem Enkel in Großkarolinenfeld gelten wird, ist noch nicht bekannt. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft laufen.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa/Montage

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser