Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Amt für Jugend und Familie Mühldorf

„Werden Sie Pflegeeltern“ - Elsaßbäcker unterstützt mit Semmeltüten-Aktion die Suche nach Pflegeeltern

 Toni Jung und Landrat Max Heimerl bei der Übergabe einer der „Werden Sie Pflegeltern“-Semmeltüten
+
„Elsaßbäcker“ Toni Jung (links) und Landrat Max Heimerl bei der Übergabe einer „Werden Sie Pflegeltern“-Semmeltüte.

Mühldorf - Der „Elsaßbäcker“ Toni Jung beteiligt sich an der Semmeltüten-Werbeaktion „Werden Sie Pflegeeltern“. Damit unterstützt er das Amt für Jugend und Familie Mühldorf bei der Suche nach Pflegeeltern.

Die Meldung im Wortlaut

Bei ihrer Suche nach Pflegefamilien wird das Amt für Jugend und Familie Mühldorf nun auch vom „Elsaßbäcker“ Toni Jung aus Schönberg unterstützt. Er beteiligt sich an der Semmeltüten - Werbeaktion „ Werden Sie Pflegeeltern“ und möchte damit dazu beitragen, dass Kinder, die nicht mehr bei ihren leiblichen Eltern leben können, ein neues Zuhause finden.

Auch Landrat Heimerl begrüßt es, dass das Amt für Jugend und Familie damit einen neuen Kooperationspartner bei der Akquise von Pflegeeltern gefunden hat und betont, wie wichtig es ist, dass Kinder in Pflegefamilien Geborgenheit und Stabilität finden.

Pflegeeltern werden bei ihrer verantwortungsvollen Aufgabe nicht alleine gelassen, erklärt Rita Herdegen-Hümmrich vom Pflegekinderdienst des Amts für Jugend und Familie. Neben der finanziellen Unterstützung, die das Amt für Jugend und Familie gewährt, stehen die Fachkräfte in allen Phasen des Pflegeverhältnisses beratend und begleitend zur Seite.

Wer mehr über die Aufnahme eines Pflegekindes erfahren möchte, kann sich bei den Fachkräften des Amts für Jugend und Familie Mühldorf unter der Telefonnummer 08631- 699 494 oder – 377 informieren.

Pressemitteilung des Landratsamts Mühldorf

Kommentare