Tipps für Schüler und Eltern

Nebel und Dunkelheit: Gefahr auf dem Schulweg

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
In Surheim müssen die Schulkinder einen regelrechten Gefahrenparcours überwinden.

Landkreis - Seit Einbruch des Winters herrscht nun in der Früh Dunkelheit und oft ist es neblig. Besonders für Kinder birgt der Weg zur Schule Gefahren.

Vor kurzem erreichte uns über unser neues Meldeportal chiemgau24.pinweis.de die Meldung, dass in Surheim (Landkreis Berchtesgadener Land) der Rad- und Bürgersteig vor der Bäckerei in Helfau oft als Parkplatz für Lastwägen und Autos missbraucht wird. Dies werde dann für die Schulkinder oftmals äußerst gefährlich. Ein beigefügtes Foto zeigt die Gefahrenstelle - wobei es hier bereits hellichter Tag ist.  

Auf Nachfragen von bgland24 bei der Gemeinde stellte sich heraus, dass dies schon seit längerer Zeit ein bekanntes Problem ist. Zudem gebe es keine Schulweghelfer, die den Kindern den Gang zur Schule erleichtern könnten. Das Abstellen von Fahrzeugen auf Gehwegen ist nach der Straßenverkehrsordnung verboten, der Gemeinde sind jedoch die Hände gebunden, weil Strafzettel nur von der Polizei ausgestellt werden können. Und obwohl schon oft die Polizei informiert wurde und gehandelt hatte, sei keine Besserung in Sicht.

Gefährlicher Weg zur Schule

Laut dem Deutschen Verkehrssicherheitsrat ist die Anzahl der Unfälle mit Kindern, im Winter doppelt so hoch.

Die Ursachen dafür sind meistens dunkle Kleidung oder auch Unachtsamkeit der Verkehrsteilnehmer. Nasses Laub auf den Gehwegen oder der Fahrbahn können zur Gefahr werden, ebenso wie die Dunkelheit, die es erschwert Entfernungen einzuschätzen. Eine typische Gefahrenquelle sind auch fehlende oder defekte Lichter am Fahrrad.

Unfallprävention

Der ADAC rät dazu Schulweghelfer einzustellen, denn diese können die Kinder dann jeden Morgen unterstützen und dazu animieren, sich im Straßenverkehr richtig zu verhalten. Des Weiteren schlägt der ADAC vor, auf den Straßen zur Schule für die Autofahrer Geschwindigkeitsanzeigen oder Schilder aufzustellen.

So können Eltern helfen:

Eltern sollten mit ihren Kindern einen sicheren Weg zur Schule finden und diesen gemeinsam abgehen, raten Experten. Nicht immer ist der kürzeste Weg auch der sicherste!

Auch sollten Eltern darauf Achten, dass die Kinder ausgeschlafen sind und in der Früh etwas gefrühstückt haben, denn wenn der Bauch knurrt oder die Augen einfach nicht richtig offen bleiben wollen, ist es oftmals schwer, auf Gefahren zu achten! Zudem sollte die Kinder frühzeitig das Haus verlassen, wenn es eilt werden oft auch die wichtigen Regeln über Bord geworfen.

Vor allem in der Früh sollten Kinder Warnwesten, Reflektoren oder helle Kleidung tragen sind sich die Verkehrsexperten einig, damit man von Autofahrern nicht übersehen wird.

Sicher zur Schule: Diese Videos können sich Eltern mit ihren Kindern anschauen

Playmobilfiguren verdeutlichen die Gefahr für Kinder auf dem Schulweg

Ein Video von und für Kinder mit dem Thema Sicherheit im Straßenverkehr

Welche Sicherheitsmaßnahmen trifft man im Winter?

Falls auch Sie eine gefährliche Stelle oder Gefahr für Schulkinder entdeckt haben sollten, würden wir uns über einen Hinweis freuen. 

ez

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser