Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Verkehrsrowdy bei Grassau

BMW-Fahrer zwingt Autofahrerin (50) mitten auf der Straße zum Stehenbleiben: Zeugen gesucht

Am 20. Januar gegen 14.30 Uhr fuhr eine 50-Jährige aus der Gemeinde Staudach-Egerndach mit ihrem Pkw von Grassau in Richtung Rottau.

Grassau - Direkt hinter ihr fuhr ein dunkler BMW, der sehr dicht auffuhr. Als die Fahrzeugführerin am Ortseingang von Rottau auf die vorgeschriebene Geschwindigkeit von 50 km/h abbremste, begann der Fahrer hinter ihr dauerhaft die Lichthupe zu betätigen.

Kurz vor dem Ortsausgang von Rottau überholte der BMW-Fahrer den Pkw der Staudacherin und bremste sein Fahrzeug, mitten auf der Straße, bis zum Stillstand, ab. Dadurch musste auch die Geschädigte stehen bleiben. Nachdem der BMW-Lenker Bilder mit seinem Smartphone gefertigt hatte, fuhr er in Richtung Bernau davon.

Aufgrund der Zeugenaussage wurde durch die Polizeiinspektion Grassau ein Strafverfahren wegen Nötigung im Straßenverkehr gegen Unbekannt eingeleitet. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 08641/9541-0 bei der Polizeiinspektion Grassau zu melden.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Grassau

Rubriklistenbild: © Lino Mirgeler/dpa

Kommentare