Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zwei Unfälle am Sonntag bei Ruhpolding

Kopf- und innere Verletzungen: Zwei Rodler am Unternberg schwer verletzt

Rodeln (Symbolbild)
+
Rodeln (Symbolbild).

Ruhpolding - Zwei schwerverletzte Rodler musste die Bergwacht Ruhpolding am Sonntag, 3. Januar am Unternberg bei Ruhpolding retten.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Um die Mittagszeit stürzte zunächst ein Mann aus dem Landkreis Berchtesgadener Land im oberen Bereich der Rodelbahn und verletzte sich an Kopf und Gesicht. Dass der Mann einen Helm trug, verhinderte schlimmeres. Am Nachmittag stürzte ein 24-Jähriger aus dem Landkreis Traunstein auf der hart gefrorenen Forststraße im unteren Bereich der Bahn und zog sich dabei innere Verletzungen zu.

Die Rodelbahn am Unternberg ist derzeit wegen geschlossener Bergbahn nicht offiziell in Betrieb. Trotzdem sind dort täglich zahlreiche Menschen unterwegs. Wegen geringer Schneeauflage und Vereisung herrscht dort hohe Verletzungsgefahr.

Pressemitteilung Bergwacht Ruhpolding

Kommentare