Mehrere Tausend Euro Sachschaden

Spur der Verwüstung in Ruhpolding: Umgetretene Pflanzkübel, Lampen und ausgerissene Zäune

In der Nacht vom 9. April auf den 10. April gab es in Ruhpolding mehrere Sachbeschädigungen. Unbekannte traten Pflanzkübel und Außenlampen um und beschädigten Absperrungen. Die Polizei warnt vor der Gefahr von Vandalismus und sucht jetzt nach den Tätern.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Ruhpolding - In der Nacht vom Freitag, den 9. April, auf Samstag, den 10. April, wurden in Ruhpolding, trotz der geltenden Ausgangssperre, mehrere Sachbeschädigungen begangen. Vor der Gaststätte Dorfstadl wurden vor einem Geschäft mehrere Pflanzkübel beschädigt und die Pflanzen ausgerissen.

Am großen Parkplatz neben der VR Bank wurden vier Außenlampen umgetreten und stark beschädigt. Einige Teile der Osterdekoration der Gemeinde Ruhpolding wurden zerbrochen. Am Schwabenbauernweg wurde eine Absperrung (Lattenzaun) ausgehoben und am Tunnelportal Schlossbergtunnel abgelegt.

Glücklicherweise wurde es nicht von oben auf die Fahrbahn geworfen. Fußgänger hätten zudem auf das nicht mehr abgesperrte Gelände gelangen können und auf die Fahrbahn stürzen können.

Diese Art von Vandalismus stellt eine erhebliche Gefahr dar und kann erhebliche strafrechtliche Folgen haben. Es entstand ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro.

Für sachdienliche Hinweise wenden sie sich bitte an die Polizei Ruhpolding unter der Telefonnummer 08663/8817-0.

Pressemitteilung Polizeistation Ruhpolding

Rubriklistenbild: © Karl-Josef Hildenbrand

Kommentare