Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wer hat etwas gesehen?

Mann (39) blutüberströmt auf Straße in Schnaitsee aufgefunden - Polizei sucht Zeugen

Aus Notwehr will einer der Angeklagten das Opfer mit der Faust geschlagen haben.
+
Ein Mann wurde mit schweren Verletzungen in Schnaitsee aufgefunden.

In der Nacht von Freitag auf Samstag (20. August) wurde in der Kirchensurer Straße in Schnaitsee eine verletzte männliche Person aufgefunden.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Schnaitsee - Die Person blutete im Gesicht, wie sich später im Krankenhaus herausstellte, hatte die Person massive Verletzungen im Gesicht und auch am Oberkörper sowie an einem Arm. Die Person war der deutschen Sprache kaum mächtig und äußerte sich auch nicht zu den Geschehnissen. Derzeit wird von einem Körperverletzungsdelikt bzw. einem Raubdelikt ausgegangen, ein Sturzgeschehen kann auch nicht ausgeschlossen werden.

Es handelt sich um einen 39-jährigen Mann polnischer Abstammung. Wer hat den Mann am Freitagabend im Ortsgebiet von Schnaitsee gesehen und kann Angaben über die Herkunft seiner Verletzungen geben? Zeugen werden gebeten, sich an die Polizeiinspektion Trostberg unter 08621/9842-0, zu wenden.

Pressemeldung Polizei Trostberg

Kommentare